17:40 23 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    91602
    Abonnieren

    Russland hat im Juni 2019 laut den jüngsten Angaben des US-Finanzministeriums seine Anlagen in amerikanischen Wertpapieren reduziert.

    Demnach umfassten die russischen Investitionen in amerikanische Staatsanleihen 10,848 Milliarden US-Dollar. Das sind mehr als eine Milliarde US-Dollar weniger als im vorangegangenen Monat.

    Dabei flossen 5,296 Milliarden in langfristige und 5,552 in kurzfristige Staatsanleihen. Als Juni-Spitzenreiter gelten Japan, China und Großbritannien.

    Im Mai 2019 lagen die russischen Investitionen bei 12,024 Milliarden US-Dollar.

    2018 war berichtet worden, dass Russland seine Anlagen in US-Schatzpapieren mindestens um ein Drittel reduziert habe und damit nicht mehr auf der Liste der größten ausländischen Besitzer von US-Staatsanleihen stehe.

    ak/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Tränen schnell weggewischt: Lawrow kann Emotionen nicht zurückhalten – Video
    Politisierung von Auschwitz: Putin und die polnische „Wahrheit“ über den Zweiten Weltkrieg
    USA drohen neuem Al-Kuds-Chef mit „Soleimanis Schicksal“
    Tags:
    Staatsanleihen, Russland, USA