01:20 17 November 2019
SNA Radio
    Kabel (Symbolbild)

    Investor aus Deutschland baut Werk für Kabeltragsysteme im Gebiet Leningrad

    © Sputnik / Michail Woskresenskij
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    4743
    Abonnieren

    Sankt Petersburg, 19. August – RIA Novosti. Ein Investor aus Deutschland will ein Werk für Kabeltragsysteme im Industriepark „Fjodorowskoje“ im Gebiet Leningrad errichten, wie ein Pressesprecher der Gebietsverwaltung mitteilte.

    Die Firma Niedax soll auf einem Grundstück von 2,63 Hektar eine Produktionsstätte für Kabelträger bauen. Die Investitionen in das Projekt belaufen sich auf knapp 600 Mio. Rubel. Das Unternehmenwill etwa 40 Arbeitsplätze schaffen.

    „Mit einer komplexen Begleitung des Investitionsprojekts wird sich die Agentur für Wirtschaftsentwicklung des Gebiets Leningrad befassen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde mit dem Unternehmen unterzeichnet“, so der Pressesprecher.

    Bei der Auswahl der Produktionsstätte berücksichtigte Niedax die entwickelte Industrie der Region und das günstige Investitionsklima, hieß es weiter.

    „Das neue Werk wird sich in unmittelbarer Nähe zum Industriepartner der Firma befinden – Heißverzinkungsunternehmen Agrisowgas“, so der Sprecher.

    Die erste Partie von Erzeugnissen soll Ende 2020 in dem Werk produziert werden.

    „Die Firma Niedax befasst sich mit der elektrotechnischen Ausrüstung von Projekten, der Produktion von Kabeltragsystemen aus Stahl und Plastik, Accessoires für Montage, Befestigungssysteme, Elektroinstallationskanäle und Materialien, verschiedene Rostschutzbeschichtungen u.a. Zur Firma Niedax gehören 15 Werke in acht Ländern, eigene Vertriebsfirmen in 30 Ländern, das Unternehmenbeschäftigt fast 2000 Menschen“, so der Sprecher.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Investitionen, Deutschland, Russland