15:16 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    Das Ringen um Europas Energie – Alles Wichtige zu Nord Stream 2 (71)
    407400
    Abonnieren

    Die USA sind über das Projekt der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 besorgt. Das erklärte John Bolton, Sicherheitsberater von Präsident Donald Trump, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

    „Die zu starke Abhängigkeit von nur einem Staat, von nur einem Lieferanten wirkt sich negativ auf die Unabhängigkeit von Ländern aus. Deshalb sind wir besorgt. Wir sehen viele andere Möglichkeiten in diese Richtung“, sagte der Berater.

    Bolton wirbt für US-Gas

    „Es geht um ein neues Projekt zur Lieferung von Erdgas über die Transkaspische Pipeline und über den Export von verflüssigtem Gas (LNG) aus den USA“, sagte Bolton.

    Im Juli hatte der Senatsausschuss im US-Kongress Sanktionen gegen Unternehmen beschlossen, die sich am Projekt Nord Stream 2 beteiligt sind.

    Nord Stream 2

    Die Leitung verläuft im Territorialgewässer von Deutschland, Finnland, Schweden, Dänemark und Russland. Dänemark ist das einzige Land, das den Bau der Pipeline bislang nicht genehmigt hat.

    Das Projekt Nord Stream 2 sieht die Verlegung von zwei Strängen von der russischen Küste auf dem Grund der Ostsee bis zur Küste Deutschlands parallel zur bereits bestehenden Pipeline Nord Stream vor. Die geplante Durchsatzkapazität beträgt insgesamt 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr.

    Massiver Druck Washingtons auf Europa

    Die USA stehen dem Projekt kritisch gegenüber. Sie üben weiterhin Druck auf die europäischen Länder und insbesondere auf Deutschland aus, um sie zum Verzicht auf den Pipeline-Bau zu bewegen – bislang ohne greifbares Ergebnis.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Das Ringen um Europas Energie – Alles Wichtige zu Nord Stream 2 (71)

    Zum Thema:

    Gut für Gold – Trump oder Biden?
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Die 100 besten Städte weltweit: Moskau schafft es auf Platz vier, Berlin nur an 18. Stelle
    Tatverdächtiger aus Dresden wollte in die Türkei ausreisen
    Tags:
    Dänemark, Russland, Nord Stream, Nord Stream 2 AG, Pipeline-Projekt Nord Stream 2, Nord Stream AG, Nord Stream-2, Nord Stream, Ukraine, Besorgnis, Nord Stream 2, John Bolton, USA