19:37 05 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    97287207
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Montag vorgeschlagen, dass Saudi-Arabien russische Flugabwehrraketen-Systeme S-400 oder S-300 kaufen könnte.

    Putin kommentierte die jüngsten Angriffe auf die Ölraffinerien in Saudi-Arabien mit Auszügen aus dem Koran. Er verwies darauf, dass in dem heiligen Buch die Unannehmbarkeit jeglicher Art von Gewalt betont werde – außer zur Verteidigung seines eigenen Volkes.

    „Zum Schutz des Volkes und des Landes sind wir bereit, Saudi-Arabien angemessene Hilfe anzubieten”, sagte Putin beim Gipfel mit den Präsidenten der Türkei und des Iran in Ankara.

    Laut dem russischen Staatschef würde es genügen, wenn das Königreich „um eine weise staatliche Entscheidung” die Systeme S-300 oder S-400 beschaffe

    „Sie werden jegliche Objekte der saudischen Infrastruktur zuverlässig schützen”, versprach er.

    Die größten Ölraffinerien des staatlichen Öl- und Gasunternehmens Saudi Aramco – im Bezirk Abqaiq im Osten des Landes und in dem östlich von Riad gelegenen Bezirk Churais – waren in der Nacht auf Samstag mit Drohnen angegriffen worden. Jemens Huthi-Rebellen bekannten sich zu den Attacken.

    Das Fla-Raketensystem S-400 aus der Produktion des Konzerns „Almas-Antej“ ist dazu bestimmt, strategische und taktische Fliegerkräfte, ballistische Raketen, Hyperschall-Ziele und sonstige Luftangriffsmittel zu vernichten.

    msch/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Kommunalwahl in Wassenberg: Nackter Damen-Po auf SPD-Plakat sorgt für Ärger
    Tags:
    S-300, S-400, Koran, Wladimir Putin, Saudi-Arabien