21:14 21 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    141506
    Abonnieren

    Das russische Finanzministerium und das türkische Ministerium für Staatskasse und Finanzen haben ein Abkommen über Verrechnungen und Zahlungen in nationalen Währungen unterzeichnet. Dies teilt das russische Finanzamt mit.

    „Es ist ein Abkommen zwischen der Regierung Russlands und der Regierung der Türkischen Republik über Verrechnungen und Zahlungen unterzeichnet worden, das die Erweiterung und Festigung des Interbanken-Zusammenwirkens sowie die Gewährleistung reibungsloser Verrechnungen zwischen den Wirtschaftssubjekten Russlands und der Türkei zum Ziel hat“, heißt es in der Mitteilung.

    Von der russischen Seite hat das Dokument der erste Vize-Premier und Finanzminister Anton Siluanow, von der türkischen – der Minister für Staatskasse und Finanzen, Berat Albayrak, unterzeichnet.

    Das Hauptziel dieses Dokuments ist die Erhöhung und der allmähliche Übergang zur Nutzung der nationalen Währungen (Rubel und Lira) bei Verrechnungen zwischen den beiden Ländern, die Schaffung einer entsprechenden Infrastruktur des Finanzmarktes und die Erhöhung der Attraktivität der Nationalwährungen für diverse Unternehmen, betonte das Ministerium. Zur Erhöhung des Grades der Liquidität werden die russischen und türkischen Emittenten Instrumente für die Emission von Forderungswertpapieren auf den Märkten der beiden Länder entwickeln.

    „Die Unterzeichnung des Abkommens ist ein wichtiger Schritt zur Erweiterung und Entwicklung einer gegenseitig vorteilhaften und gleichberechtigten Handels- und Wirtschaftskooperation zwischen Russland und der Türkei“, heißt es in der Mitteilung.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Nationalwährungen, Verrechnungen, Abkommen, Finanzministerium Russlands, Türkei, Russland