13:12 26 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    187208
    Abonnieren

    Die dänischen Behörden haben dem Bau des Meeresabschnitts der Gaspipeline Baltic Pipe zugestimmt, die nach Polen verlaufen soll.

    „Das dänische Ministerium für Klima, Energetik und Kommunalwirtschaft hat am 25. Oktober zwei Beschlüsse gefasst, die die Ortslage des Meeresabschnittes der Rohrleitung betreffen. Einer davon gilt GAZ-SYSTEM SA, dem Betreiber des polnischen Gastransportsystems, und der andere Energinet, dem dänischen nationalen Betreiber für Gas- und Stromtransport“, heißt es auf der Webseite des Projektes.

    Berichtet wird auch, dass das Projekt mit Planvorlauf umgesetzt werde. Die Verlegung der Rohre soll im Dezember beginnen.

    Wie zuvor in Warschau verlautete, will Polen zum Jahr 2022 auf den Bezug russischen Gases verzichten. Die polnischen Behörden rechnen damit, dass die Bauarbeiten für die Baltic Pipe zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen werden. In Russland werden solche Erklärungen als Versuch gedeutet, möglichst vorteilhafte Bedingungen auszuhandeln.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erster Verdachtsfall auf Coronavirus in Wien – Flugbegleiterin im Spital
    Tragödie bei Flugshow in Guatemala: Kleinjet stürzt über Zuschauern ab – Video
    Kims totgeglaubte Tante nach Jahren wieder auf der Bildfläche
    Tags:
    Gasleitung Baltic Pipe, Polen, Dänemark