20:43 14 November 2019
SNA Radio
    Maxim Oreschkin, Minister für wirtschaftliche Entwicklung der Russischen Föderation, bei der DIHK-Veranstaltung Russlands Wettbewerbsfähigkeit - neue Wege! im Haus der deutschen Wirtschaft am 21.02.2019

    Was bringt ein US-China Handelsabkommen? Russischer Wirtschaftsminister kommentiert

    © Foto: DIHK / Nils Hasenau
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    6880
    Abonnieren

    Ein Handelsabkommen zwischen den USA und China kann laut dem russischen Wirtschaftsminister, Maxim Oreschkin, die Situation in der Weltwirtschaft stabilisieren, doch nur für kurze Zeit – für ein oder zwei Jahre. Dies sagte der Minister vor Journalisten.

    Zuvor hatte der CNBC-TV-Sender berichtet, dass sich China und die Vereinigten Staaten während eines Telefongesprächs am Freitag auf die Hauptthemen des Handelsabkommens geeinigt hätten. Ein Telefongespräch sei von dem chinesischen Premierminister Liu He, dem US-Finanzminister Steven Mnuchin und dem US-Handelsvertreter Robert Lighthizer geführt worden.

    "Ich denke, wenn wir über die kurzfristige Geschichte sprechen, über die Geschichte für das kommende Jahr, dann ist eine Einigung natürlich nur zu begrüßen, weil sie die Gesamtsituation stabilisiert und die Situation sich nicht mehr weiter verschlechtert. Doch auf jeden Fall wurde dem Welthandel, der Weltwirtschaft ein irreparabler Schaden bereits zugefügt, weil es klar ist, dass aktuell alle Wirtschaftsakteure mit einem möglichen negativen Szenario rechnen. Also ja, der Abschluss einer Vereinbarung wird für die nächste Zukunft, für das nächste Quartal oder vielleicht für zwei Jahre die Situation stabilisieren “, sagte Oreschkin.

    "Ich nehme an, dass sich die Konflikte hier vor den amerikanischen Wahlen nicht weiter verschärfen werden. Es ist jedoch klar, dass die Widersprüche zwischen dem chinesischen und dem amerikanischen System so tief sind, dass sie früher oder später an die Oberfläche treten. Das heißt, dieser Waffenstillstand ist nach meiner Einschätzung eher taktisch als strategisch", ergänzte er.

    ek/ng

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Widersprüche, Robert Lighthizer, Steven Mnuchin, Liu He, Maxim Oreschkin, Handelsabkommen, Weltwirtschaft, Welthandel