06:07 18 November 2019
SNA Radio
    Supermarkt (Symbolbild)

    Neuer „Globus“ für 40 Millionen – Deutsche Supermarktkette bald russlandweit?

    CC0
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5725
    Abonnieren

    Die deutsche Einzelhandelskette Globus eröffnet in Russland ihr 16. SB-Warenhaus bei Moskau: Es ist eines der größten Investitionsprojekte in Kaluga. Die Investitionen von Globus sind „auf Rekordniveau“, Dank dem Russlandgeschäft legte auch der Gewinn der Deutschen zu.

    Etwa 40 Millionen Euro habe die neue Filliale gekostet: die saarländische Einzelhandelsgruppe Globus hat in der rund 200 Kilometer südwestlich von Moskau gelegenen Stadt Kaluga einen neuen Supermarkt errichtet. Es ist russlandweit der 16. Markt. Am neuen Standort stehen eine Einzelhandelsfläche von 5.800 Quadratmetern sowie Parkplätze für mehr als 700 Fahrzeuge zur Verfügung. Mit dem neuen Standort schaffe Globus Russland auch 300 neue Arbeitsplätze.  

    „Wir haben lange auf die Eröffnung des Globus-Hypermarktes gewartet. Dies ist eines der größten Investitionsprojekte unserer Stadt in den letzten Jahren“, zitiert der Außenwirtschaftsverlag OWC den Bürgermeister von Kaluga, Dmitrij Rasumowskij.

    Der größte der russischen Hypermärkte der Gruppe, die auf familienorientierte Marktplatzatmosphäre setzen, nimmt im russischen Balaschicha ganze 10.000 Quadratmeter ein. Die Handelsgruppe aus St. Wendel ist seit 2006 in Russland aktiv – mit 10.100 Beschäftigten. Für 2020 sollen noch zwei weitere Supermärkte in Moskau selbst geplant sein.

    Globus zählt zu den größten Familienunternehmen des deutschen Einzelhandels – mit „Rekordinvestitionen“ in Russland: Die Gruppe hatte jüngst mitgeteilt, den Umsatz auch wegen guter Geschäfte in Russland gesteigert zu haben.

    Die Gesamt-Gruppenerlöse seien in diesem im Juni beendeten Geschäftsjahr 2018/2019 im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent auf 7,71 Milliarden Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei zwar um 47 Millionen Euro auf 220 Millionen Euro gesunken, doch dies läge nach Unternehmensangaben auch an den Investitionen „auf Rekordniveau“ in Höhe von etwa 390 Millionen Euro insgesamt.
    Die Globus-Einkaufsmärkte in Russland zählten zu „den Wachstumstreibern“ der Gruppe. Mit einem Umsatzplus von 6,4 Prozent mit 107,01 Mrd. Rubel (etwa 1,43 Milliarden Euro) hätten sich die russischen Hypermärkte im vergangenen Geschäftsjahr weiter steigern können.

    ba

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einzelhandel, Kaluga, Russland, Globus, Wirtschaft