14:58 18 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 120
    Abonnieren

    Fluggäste von Lufthansa werden in den kommenden Tagen immer noch mit Ausfällen im Luftverkehr rechnen müssen – trotz Ende der Streiks der Ufo-Gewerkschaft. Beabsichtigt ist aber eine möglichst schnelle Rückkehr zur normalen Arbeit, sagte ein Sprecher der Fluglinie der dpa am Samstag.

    Demnach erwartet Lufthansa einige Flugabsagen und Verzögerungen, weil Maschinen und Crews noch nicht an den richtigen Einsatzorten sind.

    Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport rechnet zudem mit Andrang, da viele Passagiere wegen der Streiks der Flugbegleitergewerkschaft Ufo am Donnerstag und Freitag umgebucht hatten. Einige seien auf Samstag ausgewichen.

    Insgesamt musste die Lufthansa mit einem Sonderflugplan 1500 Flüge weltweit absagen. Sie sprach von rund 200.000 betroffenen Passagieren. Vor allem die Drehkreuze Frankfurt und München traf es.

    Streiks beendet, Gespräche anberaumt

    Die Ufo hatte am Donnerstag und Freitag die Lufthansa-Kerngesellschaft bestreikt. Am frühen Samstagmorgen verkündete eine Sprecherin der Organisation das Ende der zweitägigen Streiks. Nun sollten sie mit Lufthansa verhandeln. Die Gespräche sollten am Sonntag an einem geheimen Ort beginnen.

    Sollte es bei den Gesprächen kein Einlenken der Lufthansa geben, will die Ufo erneut streiken – auch bei weiteren Gesellschaften der Airline.

    „Entweder wir haben eine Lösung oder wir werden eben verkünden, dass es eine massive Ausweitung geben muss“, sagte Ufo-Sprecher Nicoley Baublies der dpa. „Weil, wenn das noch nicht reicht, ja, dann müssen mehr Unternehmen streiken, und dann muss es auch länger sein.“ Am Montag werde das weitere Vorgehen verkündet.

    Die Lufthansa vollzieht mit den angepeilten Gesprächen mit Ufo eine Kehrtwende: Sie hatte über Monate dem Ufo-Vorstand die Vertretungsberechtigung abgesprochen und jegliche Verhandlungen abgelehnt.

    msch/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis
    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe
    Dokumente zu MH17 sollen zeigen: Kein Buk-System in der Nähe von Abschussort registriert
    Fall Yukos: Gericht in Den Haag verpflichtet Moskau zu Zahlung von 50 Milliarden USD an Ex-Aktionäre
    Tags:
    Flugverkehr, Flugausfälle, Flugausfall, Streik, Gewerkschaften, Gewerkschaft Ufo, Ufo, Lufthansa