06:22 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Mercedes-Zeichen ist auf der Laufbahn eines Autowerkes von Daimler im Moskauer Gebiet zu sehen (Archivbild)

    Gewinnschwund: Daimler baut Stellen ab und tritt auf Investitionsbremse

    © Sputnik / Alexej Kudenko
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    17238
    Abonnieren

    Mit Stellenabbau und einem Einfrieren der Investitionen will der deutsche Autobauer Daimler den anhaltenden Gewinnschwund bekämpfen. Berichten zufolge drohen auch bei weiteren deutschen Autoherstellern Personalkürzungen.

    Bis Ende 2022 solle die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars mehr als eine Milliarde Euro an Personalkosten einsparen, teilte Daimler am Donnerstag mit. Dazu sollten sowohl im Management als auch außerhalb der Produktion Stellen abgebaut werden.

    Die Investitionen und Entwicklungsausgaben sollten auf dem Niveau von diesem Jahr eingefroren werden. Mercedes-Benz Cars und Vans könne damit im kommenden Jahr eine Rendite von mindestens vier Prozent und von mindestens sechs Prozent zwei Jahre später erreichen, bereinigt um Zölle.

    Auch im Lkw-Geschäft in Europa sollen die Kosten bis Ende 2022 um 550 Millionen Euro sinken. Der Dax-Konzern will zugleich die Nettoliquidität auf mehr als zehn Milliarden Euro erhöhen.

    Im September hatte das „manager magazin“ berichtet, dass der neue BMW-Chef Oliver Zipse bis zum Jahr 2022 in Deutschland 5000 bis 6000 Stellen streichenn wolle. Die meisten Kürzungen sollen die Konzernzentrale in München treffen. Weiteren Berichten zufolge droht auch bei Audi ein Stellenabbau, wenn die seit langem diskutierte Reduzierung der Produktionskapazitäten in den beiden deutschen Werken Ingolstadt und Neckarsulm beschlossen werden sollte.

    leo/ae/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV
    So kommentiert Merkel Ausweisung russischer Botschaftsmitarbeiter
    Tags:
    Stellenabbau, Mercedes, Daimler AG, Deutschland