15:22 12 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 551
    Abonnieren

    Zum zweiten Mal in nur zwei Jahren hat der Taxi-Dienstleister Uber am Montag seine Lizenz in London verloren.

    Die Uber-Lizenz in London lief am Montag aus. Die Transportbehörden der Stadt verlängerten sie nicht. Die Entscheidung wurde damit motiviert, dass das US-Taxi-Unternehmen mit einer weltweiten Präsenz die Sicherheit der Passagiere nicht gewährleiste.

    Uber schloss unlizenzierte Fahrer ein

    Laut der Organisation Transport for London (TfL), die das Verkehrssystem in London koordiniert, konnten nicht autorisierte Fahrer dank einer Änderung an den Uber-Systemen ihre Fotos auf die Konten anderer Fahrer hochladen.

    Damit hätten sie Passagiere abholen können, als ob sie tatsächlich die gebuchten Fahrer wären. Dies sei in mindestens 14.000 Fällen geschehen.

    „Das ist inakzeptabel, dass Uber es Fahrgästen erlaubt hat, in Kleintransporter einzusteigen, deren Fahrer potentiell nicht lizenziert und nicht versichert waren“, sagte Helen Chapman, die Direktorin für Lizenzierung, Erteilung von Genehmigungen und Entgelterhebung bei TfL.

    Uber hat nun 21 Tage Zeit, den Beschluss anzufechten. In dieser Zeit darf der Betrieb aufrecht erhalten bleiben.

    mo/ip/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Koordinatoren der Massenunruhen in Minsk festgenommen – Staatssender
    US-Präsident Trump nennt Corona-Anstieg in Deutschland „unglücklich”
    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Tags:
    Uber, London, Großbritannien