SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    41423
    Abonnieren

    Die Verlegung von Rohren der Gaspipeline Turkish Stream über das serbische Territorium wird laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in den nächsten Wochen beendet sein.

    „Serbien hat sich an den Bau des Gastransportsystems angeschlossen, das eine landgestützte Fortsetzung der Gasleitung Turkish Stream in Südeuropa darstellt. Die Verlegung von Rohren über das serbische Territorium wird in den nächsten Wochen abgeschlossen sein“, sagte Putin am Mittwoch bei einer Pressekonferenz zu den Ergebnissen der Verhandlungen mit seinem serbischen Amtskollegen Aleksandar Vučić.

    Putin zufolge ist eine Vereinbarung über die Erhöhung der Kapazität der in Serbien befindlichen unterirdischen Gasspeicher von 750 Millionen bis auf 2 Milliarden Kubikmeter erzielt worden.

    „Wir sind überzeugt, dass die Realisierung dieser umfassenden Energieprojekte helfen wird, die Energiesicherheit nicht nur Serbiens sondern auch der gesamten Balkan-Region und Europas im Ganzen merkbar zu festigen“, betonte der russische Staatschef.

    ek/mt 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eine Drohung zum Abschied? Grenell verspricht Deutschen „amerikanischen Druck“
    Geheimdienstakte Theodor Heuss: Deutschlands erster Bundespräsident ein US-Agent?
    Grober Verstoß gegen die Richtlinien – Programmbeschwerde gegen Lanz-Interview mit Jens Söring
    Tags:
    Serbien, Kapazität, Gastransportsystem, Turkish Stream, Aleksandar Vučić, Wladimir Putin