05:41 22 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1945522
    Abonnieren

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Samstag in ihrem wöchentlichen Video-Podcast angesichts des Fachkräftemangels in Deutschland vor der Abwanderung von Firmen gewarnt.

    „Wir kennen viele Handwerker und Betriebe, die händeringend Fachkräfte suchen“, sagte Merkel. „Deshalb ist es notwendig, dass wir uns um ausreichend Fachkräfte bemühen. Denn sonst müssen Unternehmen abwandern –  und das wollen wir natürlich nicht.“

    Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das am 1. März in Kraft tritt, solle schnell wirken. „Ohne ausreichend Fachkräfte kann ein Wirtschaftsstandort nicht erfolgreich sein“, sagte Merkel. „Zum einen wollen wir natürlich unser eigenes, heimisches Potenzial ausschöpfen, durch gute Ausbildung für möglichst alle Menschen.“ Zum anderen sollten Fachkräfte aus der EU nach Deutschland geholt werden.

    2,5 Millionen Menschen aus EU reichen nicht aus

    Bereits 2,5 Millionen Menschen aus EU-Ländern würden in Deutschland arbeiten. „Aber allein das reicht nicht aus, und deshalb müssen wir uns auch um Fachkräfte von außerhalb der Europäischen Union bemühen“, sagte Merkel. Darum gehe es bei einem Treffen am Montag.

    Die Bundesregierung habe mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz den rechtlichen Rahmen geschaffen. „Aber nun heißt es natürlich auch, die Menschen auf der Welt zu finden, die bereit sind, zu uns nach Deutschland zu kommen“, sagte die Kanzlerin.

    Es gehe etwa darum, wie schnell Visa erteilt werden könnten. Es müsse einen „reibungslosen Informationsfluss“ geben von deutschen Firmen zu den Ländern, in denen Fachkräfte vorhanden seien. „Und es muss Klarheit herrschen, welche Voraussetzungen für eine Arbeit in Deutschland oder für die Aufnahme einer Ausbildung in Deutschland gelten.“

    sm/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Tags:
    Unternehmen, Abwanderung, Angela Merkel