10:30 18 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    54143
    Abonnieren

    Gazprom hat dem ukrainischen Gasversorgungsunternehmen Naftogaz 2,9 Milliarden Dollar auf Entscheidung der Stockholmer Arbitrage ausgezahlt. Dies teilte der Sprecher des russischen Unternehmens am Freitag mit.

    Er präzisierte, dass die Auszahlung zu den Terminen erfolgt sei, die von dem gemeinsamen Protokoll der beiden Konzerne vom 20. Dezember vorgesehen seien.

    Gemäß dem Dokument hatten die Unternehmen außer der Auszahlung dieser Summe auch den Verzicht auf die Klageforderungen vereinbart, zu denen es bislang keine endgültige Entscheidung gibt.

    Der russische Energieminister Alexander Novak teilte am Freitagmorgen mit, dass Moskau und Kiew ab dem 1. Januar gegenseitige Ansprüche auf null stellen und den Arrest von Besitztum im Einklang mit den gefällten Gerichtsentscheidungen aufheben.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    Grüne warnen vor „Erdgas-Falle“ beim Kohleausstieg
    Tags:
    Auszahlungen, Stockholmer Arbitrage, Naftogaz, Gazprom