SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    21323
    Abonnieren

    Deutschlands größte Airline will mehr als 4500 Mitarbeiter in diesem Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz neu einstellen, berichtet „das Handelsblatt“ unter Verweis auf das Unternehmen.

    Begründet werde diese Entscheidung mit der Notwendigkeit, ausscheidende Mitarbeiter zu ersetzen. Der Großteil der neuen Beschäftigten soll mit 2500 Menschen am Boden zum Einsatz kommen. Vor allem seien IT-Spezialisten und Fachkräfte in der Administration gesucht. Dazu zählen auch etwa 1300 Flugbegleiter.

    Der Löwenanteil der Neueinstellungen betreffe die Lufthansa-Kernmarke. Dort würden rund 1000 Mitarbeiter eingestellt, auf Deutschland entfallen rund 3000 Stellen.

    Bei den Lufthansa-Töchtern (Austrian Airlines, Eurowings) gelte hingegen ein Einstellungsstopp.

    Die Lufthansa-Gruppe beschäftigt inklusive ihrer Tochter-Airlines rund 138.000 Mitarbeiter, davon rund 34.000 Flugbegleiter. Im Dezember letzten Jahres fanden bei der Gruppe Streiks wegen unerfüllter Regelungen zur Teilzeit für Kabinenbeschäftigte statt. Dabei waren bundesweit rund 180 Flüge betroffen.

    aa/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Nobelpreisträger warnt: „Panikvirus“ hat mehr Leben gekostet, als gerettet
    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    EU-Chefdiplomat erklärt Amerikas Zeitalter für tot
    Tags:
    Flugbegleiterinnen, Streik, Einstellung, Mitarbeiter, Lufthansa