10:47 18 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    31122
    Abonnieren

    Anfang nächster Woche reist Chinas Vizepremier Liu He zur Unterzeichnung der Teilvereinbarung im Handelskonflikt mit den USA nach Washington. Dies gab das chinesische Handelsministerium am Donnerstag bekannt.

    Die Ankündigung der Reise ist die erste offizielle Bestätigung der chinesischen Seite, dass das Abkommen auch besiegelt wird. Die Reise findet von Montag bis Mittwoch statt.

    US-Präsident Donald Trump hatte die Unterzeichnung der Vereinbarung über die erste Phase in dem Handelskrieg für Mittwoch im Weißen Haus angekündigt. Liu ist Chefunterhändler der chinesischen Seite. Der von ihm geleiteten Delegation gehören unter anderem Chinas Zentralbankchef Yi Gang und Handelsminister Zhong Shan an.

    Details der Vereinbarung sind bislang nicht bekannt. Nach Angaben der USA verpflichtet sich China jedoch darin, seine Importe aus den Vereinigten Staaten über zwei Jahre um 200 Milliarden US-Dollar zu erhöhen. Davon sollen mindestens 40 Milliarden US-Dollar jährlich den US-Landwirten zugutekommen – einer wichtigen Gruppe für Trump mit Blick auf die Wahl im November.

    Zudem soll es Vereinbarungen zu den Themen geistiges Eigentum, Technologietransfer und Wechselkurse geben. Im Gegenzug verzichteten die USA im Dezember auf die Verhängung neuer Strafzölle auf Konsumgüter wie Laptops und Smartphones im Wert von rund 150 Milliarden US-Dollar. Die bereits seit 2018 verhängten Importgebühren von 25 Prozent auf Waren im Wert von 250 Milliarden Dollar sollen bestehen bleiben. Weitere Zölle in Höhe von 15 Prozent auf chinesische Waren im Wert von rund 120 Milliarden US-Dollar sollen dafür halbiert werden. Trump sieht die weiter bestehenden Strafzölle als Trümpfe für die zweite Phase der Verhandlungen um das Abkommen.

    asch/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    Grüne warnen vor „Erdgas-Falle“ beim Kohleausstieg
    Tags:
    Liu He, Unterzeichnung, Handelsabkommen, Handelskrieg, Handelsstreit, China, USA