17:54 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3214662
    Abonnieren

    Der US-Präsident Donald Trump hat am Montag den Rekordsturz der Ölweltpreise und den darauffolgenden Sturz der Börsenindexe optimistisch kommentiert.

    „Saudi-Arabien und Russland streiten über Ölpreis und Ölumfänge. Dies sowie Fake News sind eben die Ursache für den Marktabsturz! Gut für Verbraucher – die Benzinpreise sinken!“, schrieb Trump auf seinem Twitter.

    ​Am Montag sei zu den Coronavirus-Befürchtungen noch der Ölpreisabsturz um mehr als 30 Prozent hinzugekommen – dies nach dem Zerfall der OPEC+-Allianz und der Aufhebung der Einschränkungen für die  Ölförderung ab dem 1. April. Saudi-Arabien hat laut Medienberichten bereits die Erhöhung seiner Ölförderung und die Senkung der eigenen Ölpreise angekündigt.

    Aktienabsturz weltweit

    Die wichtigsten Aktienmärkte des Asien-Pazifik-Raumes schlossen am Montag mit einem Abfall um drei bis sieben Prozent, und in Europa starteten die Börsen mit einem Aktienabsturz um sechs bis neun Prozent. Eine ähnliche Dynamik zeigten auch die Börsen der Länder des Persischen Golfs, Ägyptens und anderer Länder. Die New Yorker Wertpapierbörse hatte ihren Betrieb für 15 Minuten wegen des Absturzes der Hauptindexe um mehr als sieben Prozent vorübergehend einstellen müssen. Nach der Wiederaufnahme blieb der Niedergang der gleiche, verlangsamte sich dann aber auf  fünf bis 5,8 Prozent.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Moskau wirft Deutschland Einmischung in Präsidentschaftswahl in Moldau vor
    Snowden bekommt unbefristete Aufenthaltserlaubnis in Russland
    Tags:
    Donald Trump, Absturz, Ölpreise, Russland, Saudi-Arabien