20:39 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    71035
    Abonnieren

    Die russische Ölbranche ist laut Russlands Premierminister Mikhail Mischustin eine der wettbewerbsfähigsten weltweit und kann die derzeitige Volatilität auf den Weltmärkten durchstehen.

    Die Weltwirtschaft befinde sich in einer sehr volatilen Phase, die sich direkt auf den Ölmarkt auswirke:

    „Die russische Ölindustrie ist auf eine solche Volatilität vorbereitet, sie ist eine der wettbewerbsfähigsten der Welt. Die Produktion wird aufrechterhalten, die Unternehmen sind voll funktionsfähig, und Russland platziert seine Produkte derzeit weiterhin in Schlüsselmärkten“, sagte Mischustin bei einem Treffen zu Wirtschaftsfragen am Samstag.

    Ölpreiskrieg

    Der Ölpreis war Anfang März drastisch abgestürzt, nachdem sich die Opec+ (Bündnis des Ölkartells Opec mit den wichtigsten Erdölexporteuren außerhalb) nicht auf neue Begrenzungen der Ölfördermenge aufgrund des Nachfrageeinbruchs im Zusammenhang mit der Corona-Krise einigen konnte.

    Russland wollte die Ölförderquote unverändert verlängern lassen, Saudi-Arabien forderte eine weitere Reduzierung der Förderung. Wenn die bisherige Förderbremse am 1. April ausläuft, dürfen die Opec+-Staaten ihre Ölproduktion wieder steigern.
    Nach dem Scheitern der Gespräche kündigte Saudi-Arabien zudem an, künftig deutlich mehr Öl zu fördern, und stellte europäischen Abnehmern Rabatte in Aussicht. Diese Ankündigung belastete den Preis zusätzlich. Medien berichteten in diesem Zusammenhang von einem Preiskrieg unter Ölexporteuren.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Nach Anschlag von Nizza: China ruft zur Aufgabe von Doppelstandards bei Terrorbekämpfung auf
    Tags:
    Weltmarkt, Michail Mischustin, Öl