SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    101960
    Abonnieren

    Nach Corona-Ausbrüchen in Schlachthöfen in mehreren Bundesländern fordern nun die Grünen eine grundlegende Reform der Fleischproduktion in Deutschland.

    Wie es aus einem Sieben-Punkte-Plan, der den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegt, verlautete, werde hierbei ein Mindestpreis für Tierprodukte verlangt.

    Zudem sollten Werkverträge über Subunternehmen verboten und staatliche Kontrollen in den Betrieben ausgeweitet werden. Es werde auch bessere Haltungsbedingungen für Tiere und eine „korrekte Entlohnung“ der Mitarbeiter gefordert.

    „Der Ausbruch von Corona in mehreren Schlachthöfen in Deutschland wirft ein Schlaglicht auf die dramatischen Probleme der Agrarindustrie“, schreibt Grünen-Chef Robert Habeck.

    „Sie funktioniert nach dem Prinzip: Massenproduktion von Fleisch zu Dumpingpreisen dank Dumpingbedingungen.“

    Dafür zahlten die Arbeiter in den Schlachthöfen einen hohen Preis: „Sie schuften zu miserablen Arbeits- und Lohnbedingungen, hausen in katastrophalen Unterkünften, der Schutz ihrer Gesundheit steht hinten an.“

    Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen

    In mehreren Schlachtbetrieben Deutschlands hat es in den vergangenen Wochen Corona-Ausbrüche gegeben. Im April war dies bereits in einem Fleischwarenwerk in Birkenfeld in Baden-Württemberg der Fall. In den vergangenen Tagen waren Belegschaften in Coesfeld und Oer-Erkenschwick (Nordrhein-Westfalen) sowie Bad Bramstedt in Schleswig-Holstein betroffen.

    Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will daher am Montag Vorschläge in das sogenannte Corona-Kabinett einbringen, um das Arbeitsschutzgesetz zu ändern.

    ns/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    „Weiterhin treu zum russischen Markt stehen“: Logistikunternehmen Kühne+Nagel gedeiht in Russland
    Tags:
    Robert Habeck, Hubertus Heil, Ausbruch, Coronavirus, Die Grünen, Reform, Schlachthöfe, Deutschland