07:37 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    7524
    Abonnieren

    Der chinesische Netzwerkausrüster und Smartphonehersteller Huawei hat die Exportbeschränkungen der USA als „willkürlich“ und geschäftsschädigend bezeichnet.

    „Wir werden alles in Bewegung setzen, um Lösungen zu finden“, teilte das Unternehmen am Montag mit.

    Wie der Chairman von Huawei, Guo Ping, sagte, gehe es für das Unternehmen jetzt um das „Überleben“. Er bestätigte auch, dass Huawei alle Regeln und Vorschriften der US-Regierung eingehalten habe.

    Am Freitag hatte das US-Handelsministerium erklärt, dass Chiphersteller keine Halbleiter an den weltweit zweitgrößten Smartphoneproduzenten liefern dürften, sofern diese auf Software und Technologie aus den USA beruhten. Schon im vergangenen Jahr hatte die US-Regierung das chinesische Unternehmen Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Huawei benötigt die Chips für seine Smartphones und Netzwerk-Ausrüstung.

    Der US-Präsident Donald Trump hatte auch die Geschäfte der amerikanischen Firmen mit den chinesischen Netzwerkausrüstern Huawei und ZTE untersagt. Er verlängerte ein Dekret, mit dem er Geschäfte zwischen US-Unternehmen und ausländischen Konzernen verbot, die die nationale Sicherheit der USA gefährden könnten.

    US-Geheimdienste werfen Huawei und ZTE vor, Verbindungen zur Regierung in Peking zu haben. Sie vermuten, Ausrüstung oder Handys dieser Hersteller könnten Spionen eine Hintertür öffnen, um an Staats- und Firmengeheimnisse zu gelangen oder kritische Infrastruktur lahmzulegen. Allerdings weist Huawei diese Vorwürfe vehement zurück. Angesichts der Verlängerung der US-Maßnahmen drohte die Volksrepublik mit Vergeltungsmaßnahmen beispielsweise gegen Apple und Cisco.

    ac/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Neue Corona-Regeln in Deutschland: Verschärfte Dezember-Beschlüsse in Kraft getreten
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Tags:
    US-Geheimdienste, Spionage, Vorwürfe, Kritik, Einschränkungen, Export, USA, Huawei