13:38 09 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1674
    Abonnieren

    Der deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent Wintershall Dea hat laut seinem Vorstandsvorsitzender, Mario Mehren, Verpflichtungen in Bezug auf die Finanzierung des Projekts Nord Stream 2 völlig erfüllt.

    Ihm zufolge habe das Unternehmen die endgültige Zahlung geleistet und sei damit seinen finanziellen Verpflichtungen nachgekommen. 

    Nord Stream 2: Finanzierung und Umsetzung

    Nord Stream 2 umfasst den Bau von zwei Strängen einer Gaspipeline mit einer Gesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr von der russischen Küste über den Ostseegrund nach Deutschland. Das Projekt wird von der Nord Stream 2 AG mit einem einzigen Aktienbesitzer, Gazprom, umgesetzt. 

    Europäische Partner - die britisch-niederländische Royal Dutch Shell, die österreichische OMV, die französische Engie sowie die deutschen Uniper und Wintershall - finanzieren das Projekt zusammen zu 50 Prozent. Die restliche Hälfte der Finanzierung - 4,75 Milliarden Euro - entfällt auf Gazprom.

    ao/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    Tags:
    Gazprom, Mario Mehren, Wintershall, Nord Stream 2, Deutschland