03:41 14 Juli 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    10130
    Abonnieren

    Russland hat im April 2020 seine Investitionen in US-Staatsanleihen um knapp 80 Prozent vergrößert. Dies berichten russische Medien unter Berufung auf Angaben des amerikanischen Finanzministeriums.

    Derzeit liegen die russischen Investitionen in die amerikanischen Staatsanleihen bei 6,85 Milliarden US-Dollar. 2,84 Milliarden US-Dollar entfallen demnach auf kurzfristige Wertpapiere und 4,014 Milliarden US-Dollar auf langfristige. Damit gehört Russland nicht zu den Top 30 der größten Inhaber amerikanischer Staatsanleihen.

    Im März hatte Russland wiederum solche Investitionen um das Dreifache reduziert, was auch den geringsten Wert der letzten Jahre darstellte. 

    Aktueller Spitzenreiter

    Angeführt wird die April-Liste von Japan, das ein Volumen von 1,266 Billionen US-Dollar (Reduzierung um 5,7 Milliarden US-Dollar) hält. Danach folgt China mit 1,072 Billionen US-Dollar. Auf Platz drei landet Großbritannien, das in US-Schuldtitel 368,5 Milliarden US-Dollar investierte.

    ak/ae/sna

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine
    Tags:
    Investitionen, Staatsanleihe, Japan, USA, Russland