00:16 06 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    41052
    Abonnieren

    Das US-Verkehrsministerium hat am Freitag eine Verordnung verabschiedet, die die Anträge chinesischer Fluggesellschaften auf Flüge zwischen den USA und China ablehnt. Die Mitteilung des Ministeriums wurde auf der offiziellen Webseite publik gemacht.

    In der Verordnung wurden demnach die künftigen Flugpläne der chinesischen Luftfahrtunternehmen abgelehnt.

    Dies sei eine administrative Handlung, die die Parität im regulären Personenverkehr zwischen amerikanischen und chinesischen Fluggesellschaften aufrechterhalten soll, hieß es. 

    Die Parität soll den Airlines betroffener Länder die Möglichkeit gewährleisten, vier reguläre Passagier-Hin- und Rückflüge pro Woche zu unternehmen. 

    „Das Ministerium hat unseren chinesischen Kollegen übermittelt, dass diese Verordnung nur eine Verfahrensfrage ist und dies nicht als Eskalation unsererseits betrachtet werden sollte.“

    Im Ministerium wurde betont, die Maßnahmen seien zu überdenken, falls die chinesischen Luftfahrtbehörden ihre Politik ändern würden, um die notwendige Verbesserung der Situation für US-amerikanische Airlines herbeizuführen. 

    Einstellung der Passagierflüge in die USA 

    Ende Januar hatte die US-Regierung wegen der Verbreitung der neuartigen Corona-Infektion ein Einreiseverbot für Bürger aus einer Reihe von Ländern in die Vereinigten Staaten verkündet, die zwei Wochen zuvor in China waren. Für chinesische Fluggesellschaften wurden allerdings keine Einschränkungen eingeführt. Im Februar hatten die meisten US-amerikanischen Airlines beschlossen, alle Passagierflüge nach China freiwillig einzustellen. Mitte Februar war die Zahl der Flüge zwischen den zwei Ländern auf 20 gesunken, diese wurden aber nur von chinesischen Fluggesellschaften unternommen.

    Ferner hatte das Hauptamt für Zivilluftfahrt Chinas im Rahmen der Prävention der Coronavirus-Verbreitung alle chinesischen Airlines aufgefordert, mit jedem einzelnen Land nur eine Route zu erhalten und nicht mehr als einen Flug pro Woche zuzulassen. Von allen ausländischen Fluggesellschaften wurde verlangt, ab dem 12. März keine Flüge mehr zu unternehmen.

    Das Verkehrsministerium der USA erklärte daraufhin, diese Forderung verhindere tatsächlich die Wiederaufnahme der regulären Passagierflüge nach China, da alle US-Airlines ihre Flüge in die Volksrepublik am 12. März eingestellt hatten. Im Ministerium wurde betont, die Fluggesellschaften Delta Air Lines und United Airlines hätten im Juni vor, die Flüge nach China wiederaufzunehmen. 

    ao/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Medwedew warnt Weißrussland vor „traurigen Folgen“ nach Festnahme russischer Bürger
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Tags:
    Verkehr, Verordnung, Flüge, China, USA