07:31 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 112
    Abonnieren

    Die größte australische Fluggesellschaft Qantas will mindestens 6000 Mitarbeiter im Rahmen der Bekämpfung der Auswirkungen der Corona-Pandemie entlassen. Dies berichtet der australische Nachrichtensender ABC News am Donnerstag.

    Die Corona-Krise habe Qantas „sehr hart“ getroffen, sodass ihre Auswirkungen noch lange zu spüren sein würden, sagte Qantas-Geschäftsführer Alan Joyce. Es sei unwahrscheinlich, dass internationale Flüge vor Juli 2021 wieder aufgenommen würden.

    „Die 6000 Arbeitsplätze sind Arbeitsplätze, die unserer Ansicht nach noch lange Zeit nicht mehr wiederkommen werden”, sagte er.

    Etwa 15.000 weitere Beschäftigte, insbesondere diejenigen, die an internationalen Flügen beteiligt seien, würden in den nächsten Monaten nicht mehr zur Arbeit zurückkehren können und nicht bezahlt werden.

    In einer Mitteilung an die australische Börse teilte Qantas mit, etwa 100 seiner Flugzeuge würden im Laufe von bis zu zwölf Monaten, einige sogar länger, am Boden bleiben.

    Zuvor war berichtet worden, dass die australischen Behörden den beiden größten einheimischen Fluggesellschaften Qantas und Virgin Australia etwa 165 Millionen australische Dollar (umgerechnet 101 Millionen Euro) zur Bewältigung der Corona-Krise zur Verfügung stellen werden.

    Die australische Regierung hatte der von der Ausbreitung des Covid-19 geplagten Luftfahrt im Lande bereits Finanzhilfen im Gesamtwert von einer Milliarde australischer Dollar (rund 612 Millionen Euro) bereitgestellt.

    Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation verzeichnet Australien 7521 Corona-Infektionen (Stand: 8:32 a.m. CEST am 25 Juni 2020). 103 Infizierte sind demnach gestorben. Mehr als 6900 weitere Patienten seien genesen. Weltweit gebe es 9.236.128 bestätigte Corona-Fälle. 477.634 Infizierte seien an dem Erreger gestorben.

    asch/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Stellenabbau, Massenentlassungen, Entlassungen, Krise, Pandemie, Covid-19, Coronavirus, Australien