18:34 19 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2314
    Abonnieren

    Die Ölpreise legen am Freitagvormittag deutlich zu, angetrieben vom Optimismus über eine Erholung der Nachfrage.

    Der Preis des Augustkontraktes für die Nordseesorte Brent ist um 07.54 Uhr Moskauer Zeit (06.54 Uhr MESZ) um 1,39 Prozent auf 41,62 Dollar je Barrel (159 Liter) gestiegen. Ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im August verteuerte sich um 1,29 Prozent auf 39,22 Dollar je Barrel.

    Am Mittwoch waren die Ölpreise um mehr als fünf Prozent gefallen. Am Donnerstagvormittag erzeugten neue Lagerdaten aus den USA zusätzlichen Preisdruck, nachdem das amerikanische Energieministerium mitgeteilt hatte, dass die Ölvorräte seit einer Woche um 1,4 Millionen Barrel auf 540,7 Millionen Barrel gestiegen waren und damit einen neuerlichen Rekordstand erreicht hatten. Doch am Donnerstagabend gab es eine Korrektur nach oben und die Preise kletterten in den grünen Bereich.

    Am Freitag trieben die Erwartungen einer ansteigenden Nachfrage die Ölpreise weiter nach oben.

    „Der Markt scheint die Fundamentaldaten von Angebot und Nachfrage zu ignorieren und von Stimmungen angetrieben zu sein“, sagte Michael McCarthy, Chef-Marktstratege bei CMC Markets, der Nachrichtenagentur Reuters.

    Von Reuters befragte Analysten verwiesen darauf, dass die Nachfrage nach Erdöl in China, Europa und in den Vereinigten Staaten laut Satellitenbildern wachse. Doch der Ausbruch des Coronavirus in den südlichen US-Bundesstaaten dürfte die Erholung der Nachfrage ausbremsen.

    leo/ae

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Tags:
    Optimismus, Erholung, Nachfrage, Anstieg, Wachstum, Preis, Markt, Erdöl