16:33 19 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    9845
    Abonnieren

    Der US-Elektroautobauer Tesla bekommt keine Steuersubventionen mehr von der US-Regierung. Dies erklärte der Chef des Unternehmens, Elon Musk, via Twitter.

    „Übrigens bekommt Tesla eigentlich die geringsten Subventionen im Vergleich zu jedem Autohersteller in den USA. Der Bundesentlastungsbetrag gilt für Elektrofahrzeuge, aber nicht mehr für Tesla“, twitterte Musk.

    Tesla in US-Qualitätsstudie ganz hinten

    Das amerikanische Unternehmen für Datenanalyse und Consumer Intelligence, J.D. Power, hatte am 24. Juni publik gemacht, dass die Fahrzeuge von Tesla in der aktuellen Qualitätsstudie zu Autos auf dem letzten Platz gelandet seien.

    Der US-Autobauer kam demnach auf einen Wert von 250 Fehlermeldungen pro 100 Neuwagen. Die durchschnittliche Fehlerquote lag bei 166.

    Tesla ist ein amerikanisches Unternehmen, das Elektroautos sowie Stromspeicher- und Photovoltaikanlagen herstellt und vertreibt.

    Gegründet wurde die Firma im Juli 2003 von Martin Eberhard und Marc Tarpenning, die 2008 ausschieden. Firmensitz ist Palo Alto im Silicon Valley.

    ak/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    „Wusste nicht, wie man spricht“ – Nawalny schildert seinen Genesungsprozess
    Tags:
    Subventionen, Twitter, Elon Musk, Tesla, USA