03:31 15 August 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1323
    Abonnieren

    Der größte US-amerikanische Solarzellen-Installateur Sunrun erwirbt seinen Hauptkonkurrenten Vivint Solar. Etwa 500.000 Amerikaner werden laut einer Pressemitteilung von Sunrun Kunden des vereinigten Unternehmens werden. Die Zeitung „The New York Times“ bezeichnete es bereits als einen neuen Branchenriesen.

    Der Deal wird demnach auf 3,2 Milliarden US-Dollar (2,8 Milliarden Euro) geschätzt und soll als reiner Aktientausch zwischen Vivit Solar und  Sunrun abgewickelt werden.

    Vivint-Solar-Aktionäre würden für jede Stammaktie 0,55 Stammaktien von Sunrun erhalten, heißt es. Die Transaktion hänge von der Zustimmung der Regulierungsbehörden ab. Die Fusionsvereinbarungen hätten die Aktien der beiden Unternehmen in die Höhe katapultiert. Der Börsenwert des neuen Betriebes werde sich auf 9,2 Milliarden US-Dollar (8,1 Milliarden Euro) belaufen.   

    Wie die Zeitung „The New York Times“ am Montag geschrieben hatte, wird nach der Fusion von Sunrun und Vivint Solar ein neuer Branchenriese entstehen, der einer der weltweit größten Lieferanten der Solarenergie wird.

    Sunrun, Vivint Solar und Tesla

    Sunrun, Vivint Solar und Tesla, das dem Milliardär Elon Musk gehört, werden zu den Top 3 der größten US-amerikanischen Solarenergie-Unternehmen gezählt. Neben Solarzellen verkaufen Sunrun und Vivint Solar auch Systeme zur Energiespeicherung.         

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Tags:
    Vivit Solar, Sunrun, Solarzellen, Elon Musk, Tesla, The New York Times, USA