01:11 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1445
    Abonnieren

    Der serbische Präsident Aleksandar Vučić erwartet, dass Serbien bis Ende 2020 führend im Wirtschaftswachstum Europas sein wird. Der Staatschef gab dies bei einer Ansprache an die Bürger am Donnerstag bekannt.

    Im Juni 2020 sei die Industrieproduktion im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent gewachsen, hieß es. „Dies ist ein kleines Wunder und ein unglaubliches Ergebnis“, sagte Vučić.

    Nach seinen Berechnungen wird die Produktion im zweiten Quartal um 9,9 Prozent zurückgehen, aber bis Ende des Jahres werde sich die Situation verbessern.

    Er sei überzeugt, dass Serbien mit einem Wachstum von etwa null Prozent das beste Land in Europa sein werde, wobei 90 Prozent der europäischen Länder einen Rückgang von minus 12 bis 14 Prozent verzeichnen würden. Die Führung des Landes arbeite erfolgreich daran, dass die Staatsverschuldung 60 Prozent des BIP (etwa 24,5 Milliarden Euro) nicht überschreiten werde.

    Auch gab Vučić an, dass es in Serbien derzeit über 61.000 Baustellen gebe, also 16.000 mehr als im Vorjahr. Dabei ging es unter anderem um das 450 teure Infrastrukturprojekt, das die Rekonstruktion der Eisenbahnstrecke Resnik-Valjevo vorsieht, sodass diese bis zur Grenze zu Montenegro verlängert wird. 

    pd/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Tags:
    Wachstum, Wirtschaft, Aleksandar Vučić, Serbien