17:49 28 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5535
    Abonnieren

    Russland hat seine im Juni verlorene Position als zweitgrößter Ölproduzent hinter den USA zurückgewonnen. Dies geht aus den Berichten des russischen Energieministeriums, der US-amerikanischen Verwaltung für energetische Informationen (EIA) und der Opec hervor.

    Nach Angaben des Energieministeriums habe Russland im Mai 39,74 Millionen Tonnen Öl gefördert, was etwa 9,4 Millionen Barrel pro Tag bedeutet. Die tägliche Ölgewinnung im April hätte 11,34 Millionen Barrel betragen.

    Dem Opec-Bericht vom Juli zufolge sei die Ölproduktion in Saudi-Arabien im Mai gegenüber April um 27 Prozent zurückgegangen und habe sich auf 8,479 Millionen Barrel pro Tag belaufen. 

    Laut den EIA-Einschätzungen hätten die USA im Mai 2020 die Ölförderungen gegenüber dem Vormonat um 16,6 Prozent reduziert. Im April hätte die tägliche Ölproduktion 11.990 Millionen Barrel betragen, während im Mai – 10.001 Millionen Barrel pro Tag.

    Bis Juli 2018 war Russland weltführend in der Ölförderung. Im August aber war Russland von den USA abgelöst, die seitdem an der Spitze in der Ölproduktion liegen. Die Russische Föderation nahm den zweiten Platz ein, während Saudi-Arabien Nummer drei war. Im April 2020 belegte Russland den dritten Platz.

    Abkommen zur Ölpreisstabilisierung

    Inmitten der Corona-Krise hatten sich die Opec+-Länder nach langwierigen Verhandlungen auf eine Drosselung der täglichen Ölproduktion um 9,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag für die Monate Mai und Juni geeinigt. Das entspricht rund zehn Prozent der weltweiten Förderung. Damit will die Opec+ den rasant gefallenen Ölpreis wieder stabilisieren. Der Ölpreis wurde durch die Covid-Ausbreitung sowie durch einen Preiskrieg der beiden Öl-Schwergewichte Saudi-Arabien und Russland massiv nach unten gedrückt.

    ao/tm/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Polnische und deutsche Сorona-Skeptiker protestieren in Frankfurt an der Oder: Gegendemo erwartet
    Tanker prallt gegen Kaimauer im Hamburger Hafen - Augenzeugen-Video
    Tags:
    Ölproduzenten, Ölproduktion, Energieministerium Russlands, OPEC, Saudi-Arabien, Russland, USA, Ölförderung