12:46 29 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    113811
    Abonnieren

    In der deutschen Wirtschaft wächst die Sorge, dass kein Abkommen für die Zeit nach der Brexit-Übergangsphase zustande kommt. Es bleibe nur noch wenig Zeit für ein Abkommen, warnt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vor der nächsten Verhandlungsrunde ab Dienstag in London.

    Ohne ein Handelsabkommen drohten ab Anfang 2021 die Einführung von Zöllen, die Unterbrechung von Lieferketten und ein erschwerter Datenaustausch zwischen der EU und Großbritannien.

    „Der deutschen Wirtschaft bereitet es große Sorge, dass die Brexit-Verhandlungen über die künftigen Wirtschaftsbeziehungen noch immer auf der Stelle treten“, sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Sonntag/ Montag).

    Wansleben betonte, das Ende der Brexit-Übergangsphase am 31. Dezember sei für die Betriebe ohnehin gleichbedeutend mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen.

    „Definitiv müssen sich die Unternehmen auf längere Abfertigungszeiten an den Grenzen sowie auf Zollbürokratie und doppelte Zulassungsverfahren für Produkte einstellen“, mahnte er.

    „Die Verunsicherung bei deutschen Unternehmen ist spürbar - in einer Situation, wo sie ohnehin durch die Corona-Krise gebeutelt sind.“

    Exporte eingebrochen

    Die Exporte auf die britischen Inseln seien im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23 Prozent zurückgegangen, deutlich stärker als der Corona-bedingte Rückgang um 14 Prozent in die sonstige EU.

    Großbritannien sei nur noch Deutschlands achtwichtigster Handelspartner, vor drei Jahren habe das Land noch auf Rang fünf gestanden, sagte Wansleben.

    leo/dpa/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Tags:
    Warnung, Scheitern, Verhandlungen, Abkommen, Brexit, Großbritannien, EU, Deutschland