15:46 19 September 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1274
    Abonnieren

    Laut der Abteilung des US-Finanzministeriums zur Kontrolle ausländischen Vermögens zahlt die Tochter Deutsche Bank Trust Company Americas eine Geldstrafe. Grund dafür soll die Verletzung der nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland verhängten Sanktionen sein.

    Das Geldhaus habe zugestimmt, 425.600 Dollar zu zahlen, um eine Ermittlung wegen der Sanktionsverstöße beizulegen, gab die Behörde am Mittwoch bekannt.

    Demnach handelt es sich um 61 Überweisungen an ein Finanzinstitut mit Sitz in der südrussischen Stadt Krasnodar, das von den Sanktionen betroffen gewesen sei.

    Überweisung für zypriotisches Unternehmen 

    Das Amt warf der Deutschen Bank außerdem vor, eine große Zahlung abgewickelt zu haben, bei der eine Ölgesellschaft in Zypern involviert war. Die Firma sei im Rahmen der „mit der Ukraine verbundenen Sanktionen“ benannt worden.

    Im Zusammenhang mit dem Fall zahle das Geldhaus weitere 157.500 US-Dollar.

    Krim als Teil Russlands

    Die Krim war im März 2014 – nach gut 22 Jahren in der unabhängigen Ukraine – wieder Russland beigetreten, nachdem die Bevölkerung der Halbinsel bei einem Referendum mehrheitlich dafür gestimmt hatte. Anlass für die Volksabstimmung war ein nationalistisch geprägter Staatsstreich in Kiew.

    Die ukrainische Regierung erkennt die Abspaltung der Krim nicht an. Die westlichen Staaten haben den Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch und die von der Opposition gestellte Regierung in Kiew akzeptiert, jedoch nicht das Krim-Referendum. Nach dem Beitritt der Halbinsel zu Russland verhängten die USA und die EU Sanktionen gegen Russland und die Krim.

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    US-Trägerkampfgruppe in den Persischen Golf eingelaufen
    Tags:
    Deutsche Bank