16:13 30 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    82023
    Abonnieren

    Im Rahmen der unentgeltlichen humanitären Hilfe angesichts der Corona-Pandemie hat Russland weitere 50.000 Tonnen Weizen an Nordkorea geliefert. Dies teilte die russische Botschaft in Pjöngjang am Samstag via FAcebook mit.

    Demnach ist die abschließende Lieferung von 25.000 Tonnen im Hafen Nampo der Provinz Pyŏngan-namdo eingetroffen. Das Getreide soll vom Frachtschiff auf sechs Lastkähne verladen werden, die später mit ihren Besatzungen in eine 14-tägige Quarantäne müssen. Danach soll das Getreide begast und an die Verbraucher geschickt werden.

    „Die koreanische Seite hat der Regierung und dem Volk Russlands ihren herzlichen Dank für die brüderliche und uneigennützige Hilfe ausgesprochen, was bei den durch die Pandemie verursachten Schwierigkeiten eine klare Bestätigung der freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern ist“, heißt es in der Mitteilung.

    Im Zusammenhang mit den schweren Schäden, die der nordkoreanischen Landwirtschaft Ende August und Anfang September durch mehrere „beispiellose Taifune“ zugefügt worden seien, hätten die Beamten des Außenministeriums in Pjöngjang bei Kontakten mit russischen die Bedeutung der russischen Getreidelieferungen betont, heißt es weiter.

    Laut Informationen des Russischen Föderalen Zentrums für Bewertung der Getreidequalität hatte Nordkorea im Juli 2020 25.000 Tonnen Weizen aus Russland ausgeführt. Dies entspreche dem Volumen der gesamten nordkoreanischen Weizenimporte aus Russland binnen der vergangenen zwölf Monate (vom 1. Juli 2019 bis zum 1. Juli 2020).

    Nach Angaben des Finanzministeriums hatte Russland 2019 im Rahmen der humanitären Hilfe Weizen an Syrien und Nordkorea im Gesamtwert von über 1,5 Milliarden Rubel (damals etwa 20,7 Millionen Euro) geliefert.

    asch/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iran: Organisator der Ermordung von Atomphysiker Fachrisadeh steht fest – Rache versprochen
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Tschechiens Präsident will Liste aller russischer Spione im Land – Medienbericht
    Tags:
    Weizen, Weizen, Getreidelieferung, Getreide, Getreide, Nordkorea, Russland