15:45 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1221
    Abonnieren

    Jedes Spielzeug, Gerät oder andere Waren, die auf YouTube zu sehen sind, könnten bald online zum Verkauf stehen – nicht bei Amazon, sondern direkt bei YouTube. Darüber schreibt Bloomberg unter Berufung auf informierte Quellen am Freitag.

    Die weltweit größte Video-Website hat kürzlich damit begonnen, Entwickler zu bitten, YouTube-Software zu verwenden, um Produkte zu markieren und zu verfolgen, die in ihren Clips enthalten sind. Die Daten werden dann mit Analyse- und Einkaufstools von Google verknüpft.

    „Ziel ist, die Fülle an Videos von YouTube in einen umfangreichen Katalog von Artikeln umzuwandeln, die die Zuschauer nach der Ansicht anklicken und direkt kaufen können“, zitiert Bloomberg einen Sprecher. 

    Ein YouTube-Vertreter bestätigte, dass das Unternehmen diese Funktionen mit einer begrenzten Anzahl von Videokanälen testet. Die Ersteller haben die Kontrolle über die angezeigten Produkte, sagte der Sprecher. Das Unternehmen beschrieb dies als Experiment und lehnt es ab, weitere Details zu teilen.

    Die neue Initiative könnte die Tochtergesellschaft von Google potenziell zu einem Konkurrenten für E-Commerce-Marktführer wie Amazon.com Inc. und Alibaba Group Holding Ltd. machen. 

    om/sb

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    Tags:
    Video, Einkaufen, Shopping, Youtube