20:00 24 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3154
    Abonnieren

    Der Wirtschaftseinbruch wegen der Corona-Pandemie wird den Energieverbrauch in diesem Jahr in Deutschland vermutlich um fast sieben Prozent sinken lassen.

    Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen hat am Dienstag eine Schätzung veröffentlicht, die dieses Ergebnis zeigt.

    Der CO2-Ausstoß, der auch energiebedingt ist, könnte sich sogar um etwa zehn Prozent reduzieren – dies, weil zwischenzeitlich die Nutzung erneuerbarer Energien weiter gewachsen sei.

    Es sei mit einem stärkeren Rückgang beim Energieverbrauch und auch beim Kohlendioxid-Ausstoß zu rechnen, sollten die Anti-Corona-Maßnahmen wegen des Pandemie-Anstiegs noch weiter verstärkt werden.

    Das Umweltbundesamt (UBA) hatte einen Rückgang des Treibhausgas-Ausstoßes schon zu Beginn der Pandemie erwartet.

    „Wir werden eine Reduzierung der Emissionen durch Corona erleben“, hatte der UBA-Präsident Dirk Messner noch im März gesagt.

    Schätzung von Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen

    Allerdings seien dies keine strukturellen Wirkungen, die das Problem für längere Zeiten lösen könnten. Die CO2-Emissionen waren im vorigen Jahr nach vorsichtigen Berechnungen um 6,3 Prozent zurückgegangen. Dies geschah vor allem, weil mehr Strom aus Gas, Sonne und Wind und viel weniger aus Kohle gewonnen wurde.

    Die Schätzung der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen basiert auf den Zahlen der ersten neun Monate des laufenden Jahres. Demzufolge lag der gesamte Energieverbrauch in Deutschland 8,7 Prozent unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahreszeitraumes.

    Besonders stark zeigte sich der Rückgang bei der Kohle. Die Braunkohle lag um 27 Prozent unter dem Vorjahresraum und die Steinkohle um 25,7 Prozent. Der Mineralölverbrauch ging um 8,7 Prozent zurück. Dagegen erhöhten die erneuerbaren Energien ihren Beitrag zum Gesamtenergieverbrauch um drei Prozent.

    ek/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Wind, Sonne, Gas, erneuerbare Energien, Kohle, Pandemie, Krise, Coronavirus, Energie