16:00 25 November 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3211
    Abonnieren

    Die Lufthansa hat nach zwei Personalabgängen einen neuen Chef für das in der Corona-Krise geforderte Finanzressort gefunden. Dies gab der Airline-Konzern in einer Pressemitteilung bekannt.

    Der Niederländer Remco Steenbergen wird demnach zum 1. Januar neuer Finanzvorstand (CFO) des Konzerns.

    Der 52 Jahre alte Steenbergen erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren bis zum 31. Dezember 2023.

    „Gerade jetzt, in dieser schwierigen Pandemie mit ihren gravierenden Folgen für den Luftverkehr, ist ein international erfahrener und anerkannter CFO für die Lufthansa Group wichtiger denn je“, sagte Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley.

    Karriere von neuem CFO

    Steenbergen war zuletzt Group Chief Financial Officer des Schweizer Schokoladenherstellers Barry Callebaut Group. Davor war der Niederländer für Philips und KPMG tätig. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er in vielen Unternehmen in verschiedenen globalen Führungs- und Finanzmanagementpositionen in den Niederlanden, Großbritannien, Taiwan, Belgien, Irland, den USA und der Schweiz.

    Lufthansa während Corona-Pandemie

    Während der Pandemie waren der Lufthansa gleich zwei wichtige Finanzmanager von Bord gegangen. Anfang April legte Finanzchef Ulrik Svensson seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen nieder. Sein Vorstandskollege Thorsten Dirks übernahm daraufhin zunächst wichtige Teile des Ressorts, trat nach der Rettung des Konzerns durch den Staat aber ebenfalls zurück. Seither führt Vorstandschef Carsten Spohr den Bereich zusätzlich zu seinen eigentlichen Aufgaben.

    ak/dpa/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor
    Tags:
    Krise, Coronavirus, Pandemie, Lufthansa, Fluggesellschaft, Deutschland