17:02 17 August 2018
SNA Radio

    Wirtschaft

    • Unterstützer des US-Präsidenten Donald Trump
      Letztes Update: 13:01 08.08.2018
      13:01 08.08.2018

      „Höllensanktionen“ gegen Russland: Mehr Show als Strafe

      von Iwan Danilow

      Wie jedes Element in der auf inszenierte Shows reduzierten US-Politik wird das Thema Russland-Sanktionen früher oder später ein eigenes erkennbares Markenzeichen erhalten. So ist Donald Trump an sich ein Markenzeichen, das zudem ein Motto hat: „Make America Great Again“.

    • BMW-Logo (Symbolbild)
      Letztes Update: 18:49 07.08.2018
      18:49 07.08.2018

      BMW ruft Hunderttausende Autos in Europa zurück

      Der bayerische Autohersteller BMW wird in Europa rund 325.000 Diesel-Fahrzeuge zurückrufen. Allein in Deutschland sind fast 100.000 Autos betroffen. Dies berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Mittwoch.

    • Präsident der Schweiz, Alain Berset (l.), und Irans Präsident Hassan Rouhani
      Letztes Update: 18:40 07.08.2018
      18:40 07.08.2018

      Schweizerische Konzerne befürchten Iran-Sanktionen der USA

      Die Wiederbelebung der von den USA gegen Teheran verhängten Sanktionen dürfte sich negativ auf schweizerische Konzerne auswirken, die mit dem Iran kooperieren. Wie der Sprecher des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), Fabian Maienfisch, am Dienstag in einem RIA-Novosti-Gespräch sagte, will Bern die Interessen seiner Wirtschaft schützen.

    • Flaggen Russlands und Chinas
      Letztes Update: 13:30 07.08.2018
      13:30 07.08.2018

      Handelskrieg US-China bietet neue Chancen für Russlands Landwirtschaft – Experte

      Der Handelskrieg zwischen den USA und China bietet Russland gute Chancen, die landwirtschaftlichen Exporte nach China auszubauen. Dies teilte der Generalsekretär der Chinesischen Assoziation für Förderung der Unternehmen im Ausland (China Overseas Development Association, CODA), He Zhenwei, im Interview mit Sputnik mit.

    • Chinas Fabrik (Symbolbild)
      Letztes Update: 12:44 07.08.2018
      12:44 07.08.2018

      Weniger Einfluss für ausländische Investoren? – Bund hat China im Visier

      von Marcel Joppa

      Die Bundesregierung will die Übernahme bestimmter deutscher Firmen durch ausländische Investoren strenger überwachen und ggf. ein Veto einlegen. Die Regeln sollen Firmen betreffen, die die öffentliche Sicherheit gefährden könnten. Dazu zählen zum Beispiel Hightech-Konzerne oder Betriebe aus den Bereichen Verteidigung, Energie und Infrastruktur.

    • Nord Stream 2
      Letztes Update: 10:59 07.08.2018
      10:59 07.08.2018

      Erste Rohrlegung von Nord Stream 2 in Deutschland begonnen

      Die Arbeit an dem Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 läuft trotz aller politischen Schwierigkeiten planmäßig, sagte der Finanzdirektor von Uniper (einer der europäischen Projektpartner von Gazprom), Christopher Delbrück.

    • Zug aus Kiew nach Moskau (Archiv)
      Letztes Update: 08:00 07.08.2018
      08:00 07.08.2018

      Erst planen, dann Angst haben: Ukrainischer Politiker befürchtet Zugverbindung-Stopp mit Russland

      Die ukrainische Wirtschaft wird im Fall einer Schließung der Grenze zu Russland zusammenbrechen, glaubt der Abgeordnete der Werchowna Rada (Parlament) Igor Mossijtschuk. Diese Meinung äußerte er gegenüber dem TV-Sender „112 Ukraine“.

    • Digitalisierung (Symbolbild)
      Letztes Update: 21:10 06.08.2018
      21:10 06.08.2018

      Digitale Industrie 4.0: Berlin boomt – „Südwesten stark, Osten hinkt hinterher“

      von Alexander Boos

      Die Berliner Job-Plattform „Joblift“ hat festgestellt, dass „Unternehmen verstärkt nach Fachkräften in der Digitalisierung und der Industrie 4.0 suchen.“ Es gebe nun rund 13.000 neue Stellen in diesem Bereich. Laura Jentsch von „Joblift“ erklärt die Hintergründe und verrät Sputnik: „Berlin entwickelt momentan eine starke Digital-Industrie.“

    • Produktion der Flugzeuge in der Ukraine (Symbolbild)
      Letztes Update: 21:05 06.08.2018
      21:05 06.08.2018

      Ukraine will mit USA und Tschechien beim Bau von Flugzeugen kooperieren

      Die Ukraine will in Kooperation mit den USA und Tschechien Flugzeuge entwickeln und bauen. Wie der Staatskonzern Ukroboronprom am Montag in Kiew mitteilte, wurde bereits mit den Partnern eine dahin gehende Vereinbarung getroffen.

    • 1 Euro-Münze, die in Griechenland produziert wurde
      Letztes Update: 20:53 06.08.2018
      20:53 06.08.2018

      Athen erhält letzte Kredittranche von 15 Milliarden Euro

      Griechenland hat die letzte Kredittranche aus dem aktuellen Hilfsprogramm bekommen. Die Summe beträgt 15 Milliarden Euro und wurde am Montag an Athen überwiesen. Dies teilte der Euro-Rettungsfonds ESM mit.

    • ein chinesischer Ölkonzern in Shanghai  (Symbolbild)
      Letztes Update: 19:46 06.08.2018
      19:46 06.08.2018

      China erklärt USA den Ölkrieg: Russland im Kreuzfeuer

      von Nesawissimaja Gaseta

      Peking könnte auf die mögliche Erhöhung der Importzölle durch Washington mit einer schrittweisen Verringerung der amerikanischen Öllieferungen antworten, wie westliche Medien berichten. Zudem weigert sich Peking gegen den Wunsch Washingtons nach einer Reduktion der iranischen Öllieferungen.

    • Pfirsiche (Symbolbild)
      Letztes Update: 09:55 06.08.2018
      09:55 06.08.2018

      So wirken sich Russlands Sanktionen auf Spanien aus – Agrarexperte

      Der Einfluss der Liefersperre, die Russland 2014 als Gegenmaßnahme mehreren westlichen Staaten auferlegt hat, ist in der spanischen Wirtschaft noch immer zu spüren. Dies teilte Jose Maria Pozancos, Generaldirektor des spanischen Verbandes der Obst- und Gemüsehersteller (Fepex), gegenüber Sputnik mit.

    • US-Dollar und Russischer Rubel (Symbolbild)
      Letztes Update: 10:10 05.08.2018
      10:10 05.08.2018

      Russlands Gegenmaßnahmen auf US-Zölle treten in Kraft

      Russland verhängt ab 5. August neue Einfuhrzölle auf eine Reihe von amerikanischen Gütern als Antwort auf die US-Zölle auf Stahl und Aluminium.

    • Russische Käsen auf einer Wirtschaftsmesse auf dem Hauptausstellungsgelände Russlands (Archivbild)
      Letztes Update: 09:33 05.08.2018
      09:33 05.08.2018

      Ukrainischer Politiker enthüllt „paradoxe“ Wirkung von Russland-Sanktionen

      Die Sanktionen gegen Moskau haben sich auf eine „paradoxe Weise“ auf das Land ausgewirkt. Diese Meinung äußerte der Ex-Abgeordnete der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament), Jewgeni Filindasch, gegenüber dem Fernsehsender NewsOne.

    • Eine-Griwna-Schein (Symbolbild)
      Letztes Update: 22:44 04.08.2018
      22:44 04.08.2018

      Ukraine: Abgeordneter hält Staatsbankrott schon im Herbst für möglich

      Die Gasverteuerung für die Bevölkerung in der Ukraine kann laut dem Abgeordneten der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament), Juri Pawlenko, die Zahlungsunfähigkeit des Landes bewirken. Seine Worte zitiert der TV-Sender „NewsOne“ am Samstag.

    • Feierliche Veranstaltung zum 30. Jahrestag des deutschen Aktienindex DAX
      Letztes Update: 12:54 04.08.2018
      12:54 04.08.2018

      Deutsche meiden Aktien – nicht aus Dummheit, sondern aus Geldmangel

      von Andreas Peter

      Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet über die Studie einer deutschen Direktbank, die eine extreme Ungleich-Verteilung von Aktienbesitz und damit von Vermögen in Deutschland dokumentiert. Die Zeitung beklagt eine mangelnde Aktienkultur in Deutschland, besonders im Osten. Das ist kein Wunder, sondern hat gute Gründe, findet Andreas Peter.

    • USA revidieren Vergünstigungen für Importe aus der Türkei
      Letztes Update: 11:02 04.08.2018
      11:02 04.08.2018

      USA revidieren Vergünstigungen für Importe aus der Türkei

      Washington erwägt eine Abschaffung von Vergünstigungen für Einfuhren von Erzeugnissen aus der Türkei. Wie ein Handelsvertreter der USA am Samstag in Washington erklärte, wollen die US-Behörden klären, ob die Teilnahme der Türkei am System der Präferenzen für US-Importe (GSP/Generalized System of Preferences) gerechtfertigt ist.

    • China und USA
      Letztes Update: 20:09 03.08.2018
      20:09 03.08.2018

      Peking droht Washington mit neuen Zöllen

      Im Fall der Einführung neuer Zölle ist China laut seinem Ministerium für Kommerz bereit, ähnliche Maßnahmen in Bezug auf US-Waren zu ergreifen.

    • Russischer Rubel
      Letztes Update: 18:25 03.08.2018
      18:25 03.08.2018

      „Große Strafe“ für Russland: US-Bankiers sagen baldigen Einsturz des Rubels voraus

      von Iwan Danilow

      In den US-Kongress ist ein neues Projekt von antirussischen Sanktionen eingebracht worden. Diese sollen „niederschmetternd“ werden.

    • Ein Lebensmittelgeschäft (Symbolbild)
      Letztes Update: 16:53 03.08.2018
      16:53 03.08.2018

      Alljährliche Verluste des Westens durch Russlands Embargo beziffert

      Nach der Verhängung des Einfuhrverbots für Lebensmittel aus der EU und den USA durch Russland im Jahr 2014 büßen westliche Länder etwa 8,3 Milliarden US-Dollar (zirka 7,1 Milliarden Euro) jährlich ein. Davon zeugen Statistikangaben des staatlichen Zolldienstes der Russischen Föderation.