06:59 10 Dezember 2018
SNA Radio

    Wirtschaft

    • Tankstelle (Symbolbild)
      Letztes Update: 08:46 04.12.2018
      08:46 04.12.2018

      Paris erwägt Moratorium für Ökosteuer-Erhöhung auf Benzin

      Nach den Massenprotesten der „Gelbwesten“-Bewegung will Frankreichs Premierminister Edouard Philippe ein Moratorium für die Erhöhung der Ökosteuer auf Benzin verkünden. Das meldet die Nachrichtenagentur France-Presse unter Berufung auf eine Quelle.

    • Europäische Zentralbank (EZB)
      Letztes Update: 21:37 03.12.2018
      21:37 03.12.2018

      Bundesbank erhält noch mehr Gewicht bei der EZB

      Das Gewicht der Bundesbank an der Europäischen Zentralbank nimmt zu. Nach einer Neuberechnung steigt der Anteil der deutschen Notenbank am Grundkapital, wie die EZB am Montag in Frankfurt mitteilte.

    • OPEC-Logo (Archiv)
      Letztes Update: 19:01 03.12.2018
      19:01 03.12.2018

      Teheran hält weiter zu Opec

      Iran will nicht aus der Organisation erdölexportierender Länder aussteigen. Das erklärte der iranische Opec-Gouverneur Hossein Kazempour Ardebili im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Bloomberg.

    • Euro-Banknoten (Archiv)
      Letztes Update: 15:17 03.12.2018
      15:17 03.12.2018

      Ökonomen über 2019: Internationales Ungemach bremst deutsche Wirtschaft

      Deutsche Ökonomen haben für das Land ein schwaches Konjunkturjahr 2019 vorausgesagt. Das Bruttoinlandsprodukt soll demnach so langsam wie seit 2013 nicht mehr wachsen.

    • Getreideernte (Archivbild)
      Letztes Update: 14:36 03.12.2018
      14:36 03.12.2018

      Trotz schlechtem Wetter: Russland erntet 110 Millionen Tonnen Getreide

      Trotz ungünstigen Wetterbedingungen hat 2018 Russland eine gute Getreideernte eingebracht. Wie der Landwirtschaftsminister Dmitri Patruschew am Montag mitteilte, beläuft sich der Netto-Ertrag an Getreide auf 110 Millionen Tonnen.

    • Bundesaußenminister Heiko Maas (Archiv)
      Letztes Update: 14:08 03.12.2018
      14:08 03.12.2018

      Im Interesse der Ukraine – Maas hält an Bau von Nord Stream 2 fest

      Der Bundesaußenminister Heiko Maas hat Nord Stream 2 verteidigt und erklärt, warum ein Rückzug Deutschlands aus dem Bau der Gaspipeline das Projekt nicht stoppen würde.

    • Saad Sherida al-Kaabi, Katars Energieminister und ehemaliger Chef von Qatar Petroleum (Archivbild)
      Letztes Update: 07:38 03.12.2018
      07:38 03.12.2018

      Katars Energieminister kündigt Austritt aus OPEC an

      Katar wird laut seinem Energieminister im Januar aus der Organisation erdölexportierender Länder austreten, wie Bloomberg meldet.

    • Die Nationalflaggen der USA und China
      Letztes Update: 13:05 02.12.2018
      13:05 02.12.2018

      Erste Annäherung im Handelskrieg: China zum Kauf von US-Erzeugnissen bereit

      China hat sich bereit erklärt, Agrarerzeugnisse und andere Waren aus den USA „in sehr bedeutenden Mengen“ zu kaufen. Das gab die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, nach einem Treffen zwischen dem chinesischen Staatschef Xi Jinping und dem US-Präsidenten Donald Trump am Rande des G-20-Gipfels in Buenos Aires bekannt.

    • Deutsche Bank in Frankfurt
      Letztes Update: 07:02 02.12.2018
      07:02 02.12.2018

      Deutsche-Bank-Chef stellt sich vor Mitarbeiter

      Deutsche Bank-Chef Christian Sewing hat sich vor seine der Geldwäsche beschuldigten Mitarbeiter gestellt, wie „Frankfurter Allgemeine“ schreibt.

    • Ostsee
      Letztes Update: 15:35 01.12.2018
      15:35 01.12.2018

      „Baltic Pipe“: Polen und Dänemark einigen sich auf Bau eigener Ostsee-Pipeline

      Polen und Dänemark haben sich darauf verständigt, eine 900 Kilometer lange Gaspipeline unter dem Namen „Baltic Pipe“ über den Boden der Ostsee zu verlegen. Durch sie soll Gas aus Norwegen über dänisches Staatsgebiet nach Polen strömen. Das berichtete die Agentur AFP am Samstag unter Verweis auf die Regierung in Warschau.

    • Eine Mitarbeiterin des Darmstaedter Pharmakonzerns Merck (Archiv)
      Letztes Update: 15:51 30.11.2018
      15:51 30.11.2018

      Wie Merck antirussische US-Sanktionen erfolgreich bekämpft – CEO König

      von Nikolaj Jolkin

      Da nach den ersten Sanktionen verschiedene Produkte nicht mehr nach Russland eingeführt werden durften, haben die russische Regierung und Merck Russia schnell reagiert und neue Importquellen sowohl vor Ort als auch im Ausland erschlossen, sagte Jürgen König, Generaldirektor der Firma. Es kamen Produkte aus Asien, Südamerika und dem Nahen Osten.

    • EU-Flagge (Symbolbild)
      Letztes Update: 12:44 30.11.2018
      12:44 30.11.2018

      Europäischer Unternehmerverband AEB: Handel Russland – EU weiter stark gewachsen

      von Natalia Pawlowa

      Europäische Firmen betreiben auch jenseits der Diskussion um Sanktionen weiterhin Geschäfte mit Russland. Viele tausend Firmen lassen diese starke Brücke weiter bestehen. So Dr. Frank Schauff, Generaldirektor der Assoziation des Europäischen Business (AEB), in einem Sputnik – Exklusivinterview, in dem er Bilanz für 2018 zieht.

    • Nord Stream 2: Rohrlegeschiffe im Einsatz
      Letztes Update: 20:12 29.11.2018
      20:12 29.11.2018

      Kurz: Österreich bleibt bei seiner Position zu Gaspipeline Nord Stream-2

      Österreich werde seine Position zum Gaspipeline-Projekt Nord Stream-2 wie Deutschland nicht ändern, sagte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz bei einem Treffen mit Geschäftsleuten nach Angaben des russischen Fernsehsenders RT.

    • Hauptsitz der Deutschen Bank in Frankfurt/Main (Archiv)
      Letztes Update: 18:06 29.11.2018
      18:06 29.11.2018

      Verdacht der Geldwäsche - Razzia bei der Deutschen Bank

      170 Ermittler haben am Donnerstag Geschäftsräume der Deutschen Bank durchsucht, schreibt die „Süddeutsche Zeitung“. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittle wegen des Verdachts der Geldwäsche, teilte die Behörde mit. Grundlage sind demnach Daten aus den Panama Papers sowie den Offshore Leaks, zwei internationalen Rechercheprojekten zu Steueroasen.

    • Bau der Turkish Stream - Pipeline
      Letztes Update: 17:22 29.11.2018
      17:22 29.11.2018

      Gastransit: Wo Bulgarien profitiert und Mazedonien in die Röhre schaut

      Gleichzeitig mit dem Abschluss der Verlegung des Meeresabschnitts der Gaspipeline Turkish Stream klärt sich nun auch die Frage, über welche Routen Gas durch diese Pipeline an die europäischen Verbraucher fließen wird, schreibt das russische Internetportal fondsk.ru.

    • Entladung des Schiffs im Hafen des Kaspischen Meeres (Archiv)
      Letztes Update: 16:02 29.11.2018
      16:02 29.11.2018

      Mitten durch Eurasien: Alternative zum Suezkanal könnte nächstes Jahr starten

      Ein Verkehrskorridor von Süd nach Nord quer durch Eurasien hätte viele Vorteile: Waren aus Asien kämen schneller und günstiger nach Europa, der Suezkanal würde entlastet, und die Länder entlang der neuen Route profitierten von Investitionen, schreibt das Portal „Swesda“. Russland, Indien und der Iran wären die größten Gewinner.

    • Öl-Zug in den USA (Symbolbild)
      Letztes Update: 13:40 29.11.2018
      13:40 29.11.2018

      Russland als Profiteur: China stoppt Gas- und Ölimporte aus den USA

      von Natalja Dembinskaja

      China hat im Oktober den Öl- und Flüssiggasimport aus den USA auf null reduziert – das zeigen zumindest die Angaben des chinesischen Zollamtes. Zugleich erreichten russische Öllieferungen an China ihren Höchstwert. Wie kam es dazu, dass der weltweit größte Importeur von fossilen Brennstoffen den Amerikanern den Zutritt zu seinem Markt verwehrt?

    • Euro-Banknote (Archiv)
      Letztes Update: 10:28 29.11.2018
      10:28 29.11.2018

      Hilft der Euro bei Russlands Trennung vom Dollar?

      Möglicherweise nutzt die russische Finanzpolitik sogenannte Eurobonds, um sich weiter vom US-amerikanischen Dollar zu lösen. Darauf deuten Informationen aus Finanz- und Bankkreisen hin, die ein Beitrag der russischen Online-Wirtschaftszeitung rueconomics.ru wiedergibt. Das Magazin fragt, ob es sich um eine Strategie Moskaus handelt.

    • Raketenkomplex S-400 (Archivbild)
      Letztes Update: 10:10 29.11.2018
      10:10 29.11.2018

      Deal zwischen Moskau und Ankara: S-400-Lieferung in Rubel und Lira abgerechnet

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat gegenüber einem TV-Sender Details zum S-400-Deal zwischen Russland und der Türkei preisgegeben. Dazu gehört die Abrechnung in den Währungen beider Staaten statt in Dollar.

    • Präsident Wladimir Putin auf dem Forum Russia calling! in Moskau
      Letztes Update: 20:17 28.11.2018
      20:17 28.11.2018

      Putin: Russland wird gezwungen, auf US-Dollar zu verzichten – VIDEO

      Russland sieht sich gezwungen, auf den US-Dollar zu verzichten. Aber Russland werde das nicht von heute auf morgen tun, um sich selber nicht zu schaden, erklärte Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in Moskau auf dem von der Investmentbank VTB Capital organisierten Forum „Russia calling!“