23:55 16 Oktober 2017
SNA Radio
    Wissen

    Wladimir Putin richtete Grußschreiben an den Weltkongress für Militärmedizin

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 410
    SANKT PETERSBURG, 06. Juni (RIA Nowosti). Der Präsident von Russland, Wladimir Putin, hat ein Grußschreiben an die Teilnehmer des 36. Weltkongresses für Miliärmedizin gerichtet, der am Montag in Sankt Petersburg eröffnet wurde.

    „Die Militärmedizin blickt auf eine umfangreiche und ruhmreiche Geschichte zurück. Zu allen Zeiten zeichneten ein sehr hohes Verantwortungsbewusstsein und Geistestreue die Angehörigen dieses humanen Berufes aus", heißt es in dem Schreiben.

    Der Präsident hebt hervor, dass die heutige Generation von Militärmedizinern die hervorragenden Traditionen ihrer Vorgänger heilig bewahrt und mehrt.

    „Heute beschränkt sich ihre Rolle (der Militärmediziner) nicht auf die Erfüllung ihrer unmittelbaren beruflichen Aufgaben. Die Militärmediziner nehmen immer aktiver an internationalen humanitären Operationen und Friedensmissionen teil", so das Grußschreiben.

    Darin wird die Zuversicht geäußert, dass die beim Kongress ausgearbeiteten Beschlüsse zur Entwicklung der internationalen Beziehungen zwischen den Militärmedizinern dienlich sein werden.

    Das Grußschreiben wurde vom Verteidigungsminister Russlands, Sergej Iwanow, verlesen. Wie der Minister vor Journalisten mitteilte, plant das Verteidigungsministerium, die Militärmedizin im Rahmen des Aufbaus eines einheitlichen Systems der rückwärtigen Sicherstellung zu entwickeln.

    Der Minister erinnerte daran, dass die russischen Militärmediziner sich beim Einsatz in Ländern Südostasiens nach dem verheerenden Tsunami sehr gut bewährt haben.

    Iwanow äußerte die Hoffnung, dass die Militärmediziner aus nahezu 100 Staaten der Welt beim 36. Weltkongress neue Wege zur Lösung der Probleme ausarbeiten, mit denen sie bei globalen Katastrophen konfrontiert werden, und die weiteren Perspektiven der Zusammenarbeit abstecken können.

    Erstmals in der Geschichte des Internationalen Komitees für Militärmedizin, das 1921 in Belgien gegründet wurde, wird ein Weltkongress in Russland durchgeführt. Nicht von ungefähr wurde Sankt Petersburg dafür gewählt: Hier befindet sich die älteste Militärmedizinische Akademie Russlands, deren wissenschaftliches Ansehen in der Welt unbestritten ist. Der Kongress dauert bis 11. Juni. Daran nehmen mehr als 450 führende Fachleute auf dem Gebiet der Militärmedizin aus 70 Ländern teil.