07:43 24 Oktober 2017
SNA Radio
    Wissen

    Russland wird seine Verpflichtungen zur Beförderung von US-Raumfahrern zur ISS 2005 erfüllen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    MOSKAU, 7. Juni (RIA Nowosti). Russland wird seine Verpflichtungen zur Beförderung von US-Raumfahrern zur Internationalen Raumstation ISS gegen Ende 2005 komplett erfüllen. Das sagte der stellvertretende Chef der Russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, Alexander Medwedtschikow, am Dienstag während einer Internet-Pressekonferenz in Moskau.

    „Wir werden unsere Partnerverpflichtungen in diesem Jahr erfüllen." Aber ab 2006 solle eine andere Lösung gefunden werden, damit sich die Situation nicht zuspitze, sagte der Experte zum Problem der Wiederaufnahme der Flüge US-amerikanischer wiederverwendbarer Raumschiffe nach dem Absturz der „Columbia" im Jahr 2003. „Bereits jetzt schon wird über Korrekturen an dem Dokument verhandelt, das die Rechte und Pflichten (bei der Versorgung) der ISS festlegt."

    Medwedtschikow erinnerte daran, dass die NASA Russland bislang nichts für den Transport der amerikanischen Astronauten zur ISS gezahlt hatte. „Zahlungen waren nicht vorgesehen, weil alle Rechte und Pflichten unter den Partnern gemäß den getroffenen Vereinbarungen verteilt waren. Gemäß diesen Vereinbarungen hat Russland eine gewisse Menge von Gütern zur ISS zu befördern, was es im vollen Umfang auch tut", sagte Medwedtschikow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren