20:21 26 September 2017
SNA Radio
    Wissen

    Experte: Russische Programmierer weltweit hoch geschätzt

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 5541

    MOSKAU, 16. Juni (RIA Nowosti). Russische Programmierer werden, und zwar mehr als ihre Kollegen in Indien oder China, dort geschätzt, wo kreatives Denken an den Tag gelegt werden soll.

     Diese Ansicht vertrat Prof. Dr. rer. tech. Wladimir Suchomlin, Leiter des Laboratoriums für offene Informationstechnologien der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität.

    "PC-Spezialisten aus Indien, China, Vietnam und Indonesien werden tatsächlich zum Outsourcing-Programmieren umfassend eingesetzt. Das betrifft insbesondere Bereiche, wo es auf ein massenhaftes industriemäßiges Programmieren ankommt. Aber in Entwicklungen, die kreatives Denken und die Suche nach schöpferischen Lösungen erfordern, gelten russische Programmierer als stärker", sagte Suchomlin am Mittwoch auf einer Online-Konferenz in der Moskauer Zentrale der Nachrichtenagentur RIA Nowosti.

    Auf Maßnahmen angesprochen, die gut ausgebildete Fachleute von einer Ausreise aus Russland abhalten können, sagte der Professor: "Es gilt, die eigene IT-Industrie zu fördern und die Wirtschaft des Landes als Ganzes auf High-Tech-Produkte umzustellen."

    "Ein großes Problem hierbei besteht darin, dass die einheimische angewandte Wissenschaft sowie wichtige Zweige wie Elektronik und Computertechnik infolge der Perestroika verloren gingen." Nach Suchomlins Worten lieferten einzelne Wissenschaftssparten gute Lehrkräfte, die genug Erfahrungen in Forschung und Konstruktion hatten. Jetzt müssen sich die Universitäten selbst ihr Personal heranbilden und dabei engere Kontakte zur IT-Industrie unterhalten.

    Suchomlin sagte ferner, dass ein IT-Fachmann ununterbrochen sein ganzes Leben lang lernen muss. "Ansonsten wird er hinter dem Leben zurückbleiben."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren