01:53 24 Januar 2017
Radio
    Wissen

    Russland und die USA kooperieren im Kosmos nicht nur beim ISS-Bau

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    PARIS, 16. Juni (RIA Nowosti). Die russisch-amerikanische Zusammenarbeit im Kosmos beschränke sich nicht auf den Bau der Internationalen Raumstation (ISS). Die Partnerschaft entwickle sich in der Weltraumforschung und bei Starts kosmischer Flugkörper, sagte Anatoli Perminow, Leiter der Russischen Weltraumbehörde (Roskosmos), in einem RIA-Nowosti-Interview.

    „Neben dem ISS-Projekt verbinden Russland und die USA langfristige Programme zur Erschließung des Weltraumes und anderer Planeten des Sonnensystems, wissenschaftliche Forschungen, Entwicklungen und Starts von Raumflugkörpern und Nachrichtensatelliten zu friedlichen Zwecken", betonte Perminow.

    Ihm zufolge erweitere sich die internationale Kooperation in der Raumfahrtbranche mit jedem Jahr.

    „Heute fällt es einem einzeln genommenen Land schwer, sogar einem derart entwickelten wie den USA, im Alleingang ohne Partnerschaftsbeziehungen mit der Weltgemeinschaft, gerade mit Russland, auszukommen. Unsere Spezialisten arbeiten seit langem und erfolgreich in vielen Richtungen zusammen", sagte Perminow.

    Außer gemeinsamer wissenschaftlicher Forschungen im Kosmosbereich bringt Russland amerikanische Telekommunikationssatelliten auf kommerzieller Grundlage auf ihre Umlaufbahnen.

    Die Starts von schweren Trägerraketen russischer Produktion Proton mit amerikanischen Nachrichtensatelliten, über die Fernseh- und Rundfunksendungen nicht nur für das US-Territorium, sondern auch für andere Länder, unter anderem für Russland, ausgestrahlt werden, sind auch ein Beispiel der gegenseitig vorteilhaften Partnerschaft Russlands und der USA.