01:20 23 Januar 2017
Radio
    Wissen

    Amurtiger im russischen Fernen Osten gezählt

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 11 0 0
    MOSKAU, 17. Juni /RIA Nowosti/. Die im russischen Fernen Osten lebenden Amurtiger wurden zum ersten Mal seit zehn Jahren gezählt. Das berichtete Amirchan Amirchanow, ein Sprecher des Ministeriums für Naturressourcen, am Freitag gegenüber Journalisten.

    Die Aktion wurde durch die Russische Abteilung der Umweltorganisation World Wide Fund for Nature (WWF) und das russische Ministerium für Naturressourcen durchgeführt, so Amirchanow.

    Im Moment leben in Russland ca. 500 von diesen seltenen Wildkatzen, 90 Prozent aller Amurtiger.

    Laut Igor Tschestin, Direktor des WWF-Russland, wurde eine solche Zählung zuvor in den Jahren 1995 bis 1996 durchgeführt. Damals wurden 450 Tiere ausfindig gemacht.

    "Der Unterschied zwischen den Ergebnissen von 1996 und denen vom Winter 2004-2005 sagen nichts über eine veränderte Anzahl der Tiere aus, eher über eine bessere Untersuchung ihres Lebensraumes", bemerkte Tschestin.

    Laut dem WWF-Direktor kann die Zahl der Tiger wachsen, wenn ihr Lebensraum bewacht wird, wenn dort ein Holzeinschlag erfolgt.

    Laut Tschestin wurden für die Zählung der Amurtiger sechs Millionen Rubel (1 Dollar entspricht 28,60 Rubel) ausgegeben.