02:25 23 September 2017
SNA Radio
    Wissen

    Bericht über Arbeiten an der Schaffung von IT-Parks in Russland von Putin entgegengenommen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    MOSKAU, 27. Juni (RIA Nowosti). Der Minister für Fernmeldewesen und Informationstechnologien der Russischen Föderation, Leonid Rejman, berichtete dem Präsidenten über Arbeiten an der Schaffung von IT-Parks (Technoparks auf dem Gebiet von Informationstechnologien).

    Bei einem Treffen mit dem Staatschef betonte der Minister unter anderem, dass in den seit der Beratung zur Schaffung von IT-Parks in Nowosibirsk vergangenen sechs Monaten solche Unternehmen wie Intel, IBM, Siemens und Boeing in Russland neue Büros eröffnet haben.

    „Somit wurde eine der gestellten Aufgaben gelöst", sagte Rejman.

    Auf die Schaffung von IT-Parks eingehend, hob er hervor, dass ein solcher Park in Sankt Petersburg auf der Basis der Bontsch-Brujewitsch-Hochschule geschaffen werde.

    Die Gouverneurin von Sankt Petersburg, Valentina Matwijenko, stellte 54 Hektar an der Stadtgrenze bereit. Es fanden bereits Ausschreibungen für das Projekt statt und begannen die Ausschreibungen für den Bau, teilte Rejman mit. Er sagte, dass westliche Unternehmen den Wunsch bekundeten, Mittel in die Schaffung dieses Parks zu investieren, und sie dort arbeiten werden.

    Der Minister betonte auch, dass der Gouverneur des Gebietes Moskau auch eine Entscheidung zur Bereitstellung eines Grundstücks traf. Gegenwärtig werde an den entsprechenden Dokumenten gearbeitet.

    IT-Parks werden in Dubna bei Moskau, auf der Basis des dortigen Instituts, in Nowosibirsk sowie im Gebiet Nischni Nowgorod geschaffen, teilte Rejman mit.