11:00 18 Januar 2017
Radio
    Wissen

    Russland schießt im August zwei japanische Satelliten ins All

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 13. Juli (RIA Nowosti). Der japanische Satellit INDEX ist im russischen Weltraumbahnhof Baikonur (in Kasachstan) eingetroffen, teilte Wjatscheslaw Dawidenko, Pressesprecher der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, mit. "Der Satellit samt der Hilfsausrüstung wurden in der Montage- und Testhalle ausgeladen", sagte er. "In dieser Halle wird seit dem 20. Juni ein anderer japanischer Satellit, OICETS, getestet", bemerkte der Sprecher. "Beide Satelliten sollen Mitte August mit einer Trägerrakete Dnjepr ins All starten".

    Die Dnjepr ist eine zivile Modifikation der ballistischen Interkontinental-Rakete RS-20 (NATO Bezeichnung SS-18 "Satan"). Sie kann gleichzeitig bis zu zehn Satelliten auf individuelle Umlaufbahnen bringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren