22:11 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Wissen

    Start des Shuttles Discovery voraussichtlich am 16. Juli

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    MOSKAU, 14. Juli (RIA Nowosti). Nach vorläufigen Informationen könnte das amerikanische mehrfach verwendbare Raumschiff Discovery am 16. Juli 2005 starten, heißt es in einer Mitteilung auf der Internetseite der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos.

    Zugleich, heißt es in der Mitteilung, bleibt nach wie vor ein Fenster bis zum 31. Juli offen.

    Roskosmos erinnert daran, dass "der Start des mehrfach verwendbaren amerikanischen Raumschiffs Discovery vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral, der ursprünglich auf den 13. Juli 2005 um 23.51 Uhr Moskauer Zeit festgelegt worden war, abgesagt werden musste, weil ein Wasserstoffsensor am Außentank versagte".

    Wie der stellvertretende Leiter von Roskosmos, Nikolai Moisejew, feststellte, ist "nichts außergewöhnliches geschehen".

    "Die amerikanischen Fachleute brauchen Zeit, um sich zu orientieren, was passiert ist. Bei uns in Baikonur geschieht es auch, dass irgendwelche Sensoren kaputt gehen. Unsere Experten werden damit innerhalb von 24 Stunden fertig, ohne den Zeitplan für den Start zu verändern", sagte er.

    Das Moratorium für den Start der Shuttles ist mehr als zweieinhalb Jahre in Kraft, und zwar seit dem tragischen Ende des bemannten Raumschiffs Columbia. Der Flug der Discovery wird der 114. Start eines Shuttles sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren