22:12 19 Oktober 2017
SNA Radio
    Wissen

    Experte: Viele in der Welt wollen für 100 Millionen Dollar zum Mond fliegen

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    MOSKAU, 27. Juli (RIA Nowosti). Der stellvertretende Leiter der Russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, Nikolai Moissejew, ist davon überzeugt, dass es in der Welt viele Menschen gibt, die für 100 Millionen Dollar zum Mond fliegen würden.

    "Zweifellos werden sich solche Menschen finden", kommentierte Moissejew ein Projekt des russischen Raketenbauers Energija zur Beförderung von Weltraumtouristen auf eine Mondumlaufbahn.

    "Das erfolgreichste Projekt suborbitaler Flüge würde einen Touristen etwa 25 000 US-Dollar pro Minute in der Schwerelosigkeit kosten. Und jetzt könnte man vergleichen, was ein zweiwöchiger Flug zum Mond und zurück kosten könnte. Der Mensch, der einen solchen Flug als Erster riskiert, würde die Reisekosten allein durch die Vergabe von Autogrammen und mit Interviews begleichen", fuhr Moissejew fort.

    In technischer Hinsicht sehe der Experte überhaupt keine Probleme eines solchen Fluges. Moissejew erinnerte daran, dass laut Plan von Energija ein bemanntes Sojus-Raumschiff und ein Beschleunigungsblock separat ins All starten sollen. Im erdnahen Raum würden Raumschiff und Beschleunigungsblock miteinander gekoppelt. Darauf würde das Raumschiff zum Mond fliegen, den Erdtrabanten umrunden und zur Erde zurückkehren.

    Gleichzeitig sprach Moissejew von einigen noch zu lösenden Problemen, die in erster Linie die Rückkehr zur Erde betreffen. "Offensichtlich muss der Wärmeschutz verstärkt werden, weil die Sojus zweimal in die Atmosphäre 'tauchen' muss: Beim ersten Mal wird die Geschwindigkeit auf die erste kosmische Geschwindigkeit von 7,9 Kilometern in der Sekunde gebremst. Beim zweiten Mal wird der Raumapparat unmittelbar landen. Zudem ist es erforderlich, ein System für die Steuerung des Rückflugs zur Erde auszuarbeiten", sagte der Experte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren