03:36 24 September 2017
SNA Radio
    Wissen

    Experte: Kontakt zum russischen Satelliten Monitor-E stabil

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    MOSKAU, 29. August (RIA Nowosti). Der Funkkontakt zu dem am 28. August vom Raumbahnhof Plessezk gestarteten Satelliten Monitor-E ist stabil. Aber zum Erreichen eines reibungslosen Zusammenwirkens zwischen dem Raumapparat und den Bodendiensten könnten laut Plan bis zu sechs Monate erforderlich sein, sagte Alexander Bobrenjow, offizieller Sprecher der russischen Raketenbaufirma Chrunitschew, am Montag in Moskau.

    "Monitor-E ist ein experimenteller Satellit und soll Daten für die Lösung von Aufgaben in diversen Bereichen der Nutzung von Naturreichtümern, für das Kartographieren von Territorien, für die Umweltkontrolle wie auch für die Beobachtung außerordentlicher Situationen natürlichen und technischen Charakters liefern", sagte der Sprecher.

    Monitor-E wiegt 750 Kilogramm. Seine kreisförmige Umlaufbahn hat eine Erdentfernung von 540 Kilometern. Der Bahnneigungswinkel beträgt 97,5 Grad. Die aktive Betriebsdauer des Satelliten beträgt fünf Jahre.

    Monitor-E ist ein Raumapparat neuer Generation mit verbesserten Eigenschaften und höherem Intellekt der Bordsysteme. Fast alle Systeme des Satelliten sind Neuentwicklungen der russischen Raumfahrtindustrie.

    Die Aufstellung einer russischen Gruppierung von Raumapparaten zur Fernerkundung der Erde auf der Basis von Monitor-Satelliten wird es gestatten, die Ausgaben für die Schaffung konkurrenzfähiger kosmischer Technik zu senken wie auch die Erdoberfläche ununterbrochen zu beobachten.