14:52 24 Juni 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russische Experten empfehlen Änderungen des brasilianischen ISS-Programms

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 01

    RIO DE JANEIRO, 27. Januar (RIA Novosti). Russische Experten, die in Brasilien weilen, um die Ausrüstungen für Experimente im freien Raum zu kontrollieren, haben brasilianischen Wissenschaftlern empfohlen, im Interesse einer höheren Sicherheit einige Änderungen am Forschungsprogramm im Orbit vorzunehmen.

    Wie der RIA Novosti bei der Brasilianischen Weltraumagentur mitgeteilt wurde, werden Labortests mit den Änderungen an Experimenten schon in der kommenden Woche durchgeführt. Danach müssen sie von der russischen Seite gebilligt werden. Unter anderem werden russische Experten die Tests auf die Festigkeit bei Vibrationen und Temperaturunterschiede beobachten.

    Ende März soll der brasilianische Astronaut, Oberstleutnant Marcos Pontes zur Internationalen Raumstation (ISS) starten, wo er neun Experimente durchführen wird. Sie werden unter anderem mit Nano- und Biotechnologien sowie mit dem Verhalten von Pflanzen unter Bedingungen der Mikrogravitation zusammenhängen.

    Mit der Unterzeichnung eines Abkommens mit Brasilien über den Start eines brasilianischen Kosmonauten zur ISS übernahm Russland die Verpflichtung, die Sicherheit der brasilianischen Experimente zu gewährleisten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren