00:51 18 Februar 2018
SNA Radio
    Wissen

    Russisches Frachtschiff brachte Güter für australische Polarforscher in der Antarktika

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WLADIWOSTOK, 27. Januar (RIA Novosti). Die Besatzung des russischen Eisbrechers und Frachtschiffes "Wassili Golownin" hat am Freitag in der Antarktika das Entladen von Lebensmitteln, Brennstoff und Forschungsgeräten abgeschlossen, die für die australische Polarstation Casey bestimmt sind.

    Wie Veronika Kasakowa, Pressesprecherin der Fernöstlichen Seereederei, der RIA Novosti mitteilte, sei die Station Casey der erste von acht Punkten, den das Schiff in der Antarktika anläuft. Anschließend werde es Kurs auf den nächsten Punkt des Entladens - die wissenschaftliche Polarstation Mawson - nehmen.

    "Das dritte Jahr nacheinander transportiert die ‚Wassili Golownin' Güter zu den wissenschaftlichen Stationen der Australian Antarctic Division (AAD) - Casey, Mawson und Davis. Das Schiff wird den Polarforschern notwendige Ausrüstungen für die Überwinterung bringen. Außerdem wird das Schiff im Laufe von ungefähr zwei Monaten zu einer Basis für die Arbeit einer wissenschaftlichen Expedition von 27 australischen Forschern werden", betonte Veronika Kasakowa.

    Frachtführer der "Wassili Golownin" ist die Abteilung Antarktika des australischen Ministeriums für Umweltschutz. Mit ihm wurde im Juni 2003 ein Vertrag über die Arbeit bei der jährlichen Ablösung von Forschern in drei Antarktisstationen unterzeichnet.