07:38 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Wissen

    Trägerrakete Zenit-3SL mit amerikanischem Satelliten startbereit

    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 12

    WASHINGTON, 08. Februar (RIA Novosti). Für den heutigen Mittwoch ist der Start einer Trägerrakete Zenit-3SL mit einem amerikanischen Satelliten aus dem Aquatorium des Stillen Ozeans geplant. Der Start wird im Rahmen des Sea-Launch-Programms vorgenommen.

    Das wurde der RIA Novosti im Pressedienst der Organisatoren dieses Programms mitgeteilt.

    "Der Start der Trägerrakete Zenit-3SL mit dem amerikanischen Satelliten EchoStar X ist für den Mittwoch, den 8. Februar, um 15.35 Uhr Zeit der US-Westküste (23.35 Uhr Greenwicher Zeit) geplant. Eben in dieser Zeit öffnet sich ein 49-minütiges Startfenster, das für den Start günstig ist", sagte man im Pressedienst.

    Die Trägerrakete wird einen Nachrichtensatelliten mit einer Masse von 4333 Kilogramm auf eine geosynchrone Umlaufbahn bringen, der die Übertragung von TV-Programmen des Unternehmens DISH Network sichern wird. Das ist bereits der zehnte Satellit dieser Baureihe.

    Zweieinhalb Minuten nach dem Start von der Wasserplattform Odyssey wird sich die erste Stufe der Trägerrakete trennen.

    Sea Launch ist das einzige Unternehmen in der Welt, das heute Starts aus dem Äquatorraum vornehmen kann. Damit kann es höchst zuverlässige Trägerraketen Zenit-3SL Satelliten mit einer großen Masse auf eine Umlaufbahn bringen oder die Möglichkeit eines längeren Betriebes von kosmischen Apparaten im Orbit sichern.

    Dem Konsortium Sea Launch, das 1995 gegründet wurde, gehören die amerikanische Gesellschaft Boeing, die britisch-norwegische Gesellschaft Kwarner Group, das Konstruktionsbüro Juschnoje (Ukraine), die Produktionsvereinigung Juschmasch (Ukraine) und die kosmische Raketenkorporation Energija (Russland) an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren